• IT-Karriere:
  • Services:

Sun veröffentlicht Open-Source-Java

Quelltext des kommenden Java SE 7 steht zum Download bereit

Wie im November 2006 angekündigt, hat Sun nun eine vollständig übersetzbare Version der Java Standard Edition (Java SE) als Open Source unter der GPLv2 veröffentlicht. Damals hatte Sun bereits die OpenJDK-Community ins Leben gerufen und angekündigt, Java unter die GPLv2 zu stellen. Nun steht der Quelltext unter dem Dach des OpenJDK-Projekts zum Download bereit.

Artikel veröffentlicht am ,

Sun hatte schon im November 2006 versprochen, die Java 2 Micro Edition (J2ME), die Standard Edition (J2SE) und auch die Enterprise Edition (J2EE) unter der GPLv2 zu veröffentlichen. Den Anfang machte damals nun der Java Compiler JavaC, der seitdem unter openjdk.dev.java.net/compiler zum Download bereitsteht. Dort finden sich nun auch der Quelltext des kommenden Java SE 7 sowie Plug-Ins für die Code-Bestandteile, die derzeit noch nicht als Open Source bereitstehen.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main

Zusammen mit der Veröffentlichung von Java SE unter der GPLv2 benannte Sun zudem ein vorläufiges "Governing Board" für OpenJDK. Diesem gehören Professor Doug Lea, Dalibor Topiç (Doktorand an der Universität des Saarlandes), Fabiane Biznella Nardon (CTO von Zilics), Mark Reinhold (Chief Engineer, Java Platform Standard Edition bei Sun Microsystems) und Suns Technik-Chef Simon Phipps an.

Open-Source-Lösungen auf Basis von OpenJDK sollen sich künftig mit Hilfe des Java-SE-6-Compatibility-Kit auf Kompatibilität mit der aktuellen Spezifikation Java SE 6 testen lassen. Damit zertifizierte Implementierungen dürfen sich dann Java-kompatibel nennen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)

achja? 09. Mai 2007

www.duden.de

LokaloppolakoL 09. Mai 2007

Nein. Das ist nicht der Nachfolger. Ich hoffe das reicht als Antwort.

Dunkelangst 08. Mai 2007

Wie es hier (http://www.infoworld.com/article/07/05/08/bulk-of-java-is-open-sourced_1...


Folgen Sie uns
       


Tolino Vision 5 HD und Epos 2 im Hands On

Tolino zeigt mit Vision 5 HD und Epos 2 zwei neue Oberklasse-E-Book-Reader. Der Epos 2 kann durch ein besonders dünnes Display begeistern.

Tolino Vision 5 HD und Epos 2 im Hands On Video aufrufen
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

    •  /