Abo
  • IT-Karriere:

Neue Funktionen für Googles Tabellenkalkulation

Grafikfunktionen für Online-Tabellenkalkulation nachgereicht

Der Tabellenkalkulationsteil von Google Text und Tabellen hat einige Verbesserungen erfahren. Unter anderem lassen sich nun Charts, Balken- und Tortendiagramme in der Online-Tabellenkalkulation erstellen. Damit wird eine wichtige Funktion für den Dienst nachgereicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Bisher war die Online-Tabellenkalkulation von Google Text und Tabellen nur mit starken Einschränkungen nutzbar. Erst mit der Funktion, Charts, Balken- und Tortendiagramme mit dem Produkt zu erstellen, erfüllt der Dienst die Kernanforderungen an eine solche Applikation. Mit einem Mausklick erstellt der Nutzer aus zuvor ausgewählten Tabellenbereichen eine passende Grafik. Hierbei stehen verschiedene Vorlagen bereit.

Stellenmarkt
  1. Modis GmbH, Berlin
  2. DIgSILENT GmbH, Gomaringen

Als weitere Neuerung lassen sich nun Kommentare zu einzelnen Feldern eingeben und über eine neue Option im Kontextmenü lässt sich der Feldtext in einer Suchmaschine nachschlagen. Zudem kann Text nun auch von rechts nach links eingegeben werden, was für einige Sprachen erforderlich ist. Ein komplettes Arbeitsblatt lässt sich mit einem Mausklick duplizieren und einzelnen Textfeldern kann nun ein Name zugewiesen werden.

Diese Neuerungen finden sich auch bereits in der deutschen Ausführung von Google Text und Tabellen und nicht nur auf der englischsprachigen Oberfläche. Die Neuerungen sind bereits seit April 2007 in Google Text und Tabellen enthalten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570
  2. 64,90€ (Bestpreis!)
  3. 279,90€

stable.deb 09. Mai 2007

Weil ich auch erst mal nachschauen musste.

pellkopp 09. Mai 2007

eine meiner kernanforderungen an eine tabellenkalkulation ist immer noch, dass die...

T2 08. Mai 2007

Und nach all den Jahren funktioniert Safari immer noch nicht vernünftig. :-) Kann doch...

derpilger 08. Mai 2007

naja, so weit ich gesehen hat kann man die ajax-dokumente weder gleichzeitig (mehrere...


Folgen Sie uns
       


Die Zukunft von 8K bei Sharp angesehen (Ifa 2019)

Wenn es um 8K geht, zeigt sich Sharp optimistisch: Nicht nur ein riesiger 120-Zoll-Fernseher ist dort zu sehen, sondern es gibt auch einen kleinen Blick in die nahe Zukunft.

Die Zukunft von 8K bei Sharp angesehen (Ifa 2019) Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

    •  /