Linux als Live-CD für Xbox 360

Free60-Projekt macht Fortschritte, dennoch läuft Linux nur auf älterer Firmware

Das Free60-Projekt hat eine Live-CD mit Linux für Microsofts Xbox 360 veröffentlicht. Damit lässt sich Linux auf der Spielekonsole ausprobieren, ohne dass ein Eingriff in das System notwendig ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue Live-CD läuft auf allen Xbox 360 mit einer nicht mehr aktuellen Firmware-Version zwischen 4532 und 4548. Bereits im Januar 2007 wurde über Xbox-Live ein Update auf die Firmware 4552 ausgeliefert, das unter anderem einen eFuse getauften Widerstand in der PowerPC-CPU der Xbox 360 durchbrannte, um das Einspielen älterer Firmware-Versionen zu verhindern.

Stellenmarkt
  1. System Engineer (m/w/d) Softwareverteilung SCCM / Client Management
    DATAGROUP Köln GmbH, Köln oder remote
  2. Senior SAP MM & ARIBA Inhouse Consultant (m/w/d)
    CureVac Corporate Services GmbH, Tübingen bei Stuttgart, Rhein-Main-Gebiet
Detailsuche

Im März 2007 hatte Felix Domke erste Patches für Linux auf der Xbox 360 veröffentlicht, der auch am Free60-Projekt beteiligt ist.

Enthalten sind aktuelle Patches des Free60-Projekts für den Linux-Kernel 2.6.21, der komplette Gnome-Desktop sowie der Browser Firefox und die Groupware Evolution. Für Entwickler gibt es zudem die kompletten PowerPC-Compiler, die für eigene Entwicklungen notwendig sind.

Wer eine geeignete Xbox 360 hat und diese nicht aktualisiert, soll sich über recht weitreichende Linux-Unterstützung freuen dürfen, sagt Michael Steil, Gründer des Free60-Projekts. So kommt das Linux-System für die Xbox 360 bereits mit Unterstützung für Netzwerk, USB, SATA und den Framebuffer daher. Dennoch gebe es noch einiges zu tun, bis das selbst gesteckte Ziel erreicht ist, so Steil weiter. Gemeint ist vor allem eine beschleunigte X11-Version, für die bislang noch der Grafiktreiber fehlt. Auch einen Sound-Treiber gibt es noch nicht.

Golem Akademie
  1. Kubernetes – das Container Orchestration Framework: virtueller Vier-Tage-Workshop
    11.-14.07.2022, Virtuell
  2. Microsoft 365 Security: virtueller Drei-Tage-Workshop
    29.06.-01.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Entwickler haben dabei nur rund 18 Monate gebraucht, obwohl, so sagen sie, Microsoft ihnen das Leben schwer mache. Microsoft hat die von ihnen zum Ausführen von eigener Software genutzte Sicherheitslücke schon zehn Tage nach Bekanntwerden geschlossen, sagt Axel Auweter, ebenfalls Mitglied des Projekts. Andere Lücken seien seit über zwölf Monaten offen, obwohl diese Piraterie erlaubten. Derzeit läuft die Suche nach neuen Sicherheitslücken, um auch auf Konsolen mit neuerer Firmware Homebrew-Software wie Linux ausführen zu können.

Würde Microsoft Homebrew-Entwicklern wie Sony eine Tür öffnen, müsste sich der Hersteller mit deutlich weniger Hackern auseinander setzen, merkt Felix Domke an und bekräftigt die Forderungen der Entwickler an Microsoft, ihnen die Hand zu reichen.

Das Image der Live-CD ist rund 612 MByte groß und steht unter free60.org zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


RoughGuess 09. Mai 2007

Mmmh... Ich frage mich was das mit meiner Antwort zu tun hat. Nicht nur das bei Ihrem...

Frickler 08. Mai 2007

Der? Nichts. Er wollte nur, wie eigentlich immer, gen Open Source trollen. Ist sein...

Missingno. 08. Mai 2007

So richtig mit Unterstützung für vernünftige Formate? Und kann ich dann endlich auch...

xxxxxxxxxxxxxx 08. Mai 2007

so kompliziert/umständlich, dass es total umsonst ist. von "live-cd" kann wohl kaum die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fernsehen
Mit Satelliten-TV, Kodi und Ethernet zur Videosammlung

Satelliten-Fernsehen ist die beste Möglichkeit, sich eine private Film- und Seriendatenbank aufzubauen. Wir zeigen, welche Technik gebraucht und wie sie eingerichtet wird.
Eine Anleitung von Mathias Küfner

Fernsehen: Mit Satelliten-TV, Kodi und Ethernet zur Videosammlung
Artikel
  1. Delfast Top 3.0: Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein
    Delfast Top 3.0
    Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein

    Ukrainische Infanteristen nutzen E-Motorräder, um leise und schnell zum Einsatz zu gelangen und die Panzerabwehrlenkwaffe NLAW zu transportieren.

  2. Entlastungspaket: Länder stimmen für 9-Euro-Ticket
    Entlastungspaket
    Länder stimmen für 9-Euro-Ticket

    Der Bundesrat hat das Entlastungspaket bewilligt. ÖPNV-Verkehrsverbünde starten in den nächsten Tagen den Verkauf des 9-Euro-Tickets.

  3. Missbrauchs-Vorwürfe: SpaceX zahlte 250.000 US-Dollar Abfindung
    Missbrauchs-Vorwürfe
    SpaceX zahlte 250.000 US-Dollar Abfindung

    Elon Musk soll einer Flugbegleiterin Geld für Sex angeboten haben. SpaceX zahlte für eine Geheimhaltungsvereinbarung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Ryzen 9 5900X 398€ • Top-Laptops zu Tiefpreisen • Edifier Lautsprecher 129€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • Samsung Soundbar + Subwoofer günstig wie nie: 228,52€ [Werbung]
    •  /