Abo
  • IT-Karriere:

Gentoo "Secret Sauce" erschienen

Ausgabe 2007.0 mit komplett neuem Installer

Nach einigen Verzögerungen wurde der Linux-Baukasten Gentoo nun in der Version 2007.0 alias "Secret Sauce" veröffentlicht. Sie kommt unter anderem mit einem komplett neu geschriebenen Installer daher.

Artikel veröffentlicht am ,

Der neue Gentoo Linux Installer findet sich auf den LiveCDs und LiveDVDs für die Plattformen AMD64 und x86. Zudem kommt hier, wie auf manch anderen Plattformen auch, die Glibc 2.5 zum Einsatz, es gibt aber auch eine "gehärtete Stage" ("Hardened Stage"), die mit dem GCC 3.4.6 und der Glibc 2.3.6 arbeitet. Die AMD64-Variante kann zudem mit Emulation-Bibliotheken für 32 Bit aufwarten, um proprietäre Plug-Ins für 32-Bit-Systeme in einem 64-Bit-System nutzen zu können.

Stellenmarkt
  1. PROSOZ - Herten GmbH, Herten, deutschlandweit, Home-Office
  2. SAPCORDA SERVICE GmbH, Hannover

Die PowerPC-Ausgabe kommt mit der Glibc 2.5 daher, PPC64 wartet mit Server- und Desktop-Profilen für die 32-Bit- und 64-Bit-Varianten auf. Zudem kommt hier auch GCC 4.1 zum Einsatz und es gibt optimierte Stages für Power5 und PPC970. Zudem gibt es eine Beta-Version der PPC64-Variante für die PlayStation 3.

Aber auch für andere Plattformen gab es Neuerungen. So kommt die Alpha-Variante nun mit GCC 4.1 und der Glib 2.5.3 daher, Ähnliches gilt für die MIPS-, Sparc- und IA64-Ausgabe. Die beiden Letztgenannten sowie die Version für HPPA sind zudem nun auch in Desktop- und Server-Profile unterteilt, d.h. es gibt eine minimale Installation für Server-Systeme und eine mit möglichst vielen Funktionen für den Desktop.

Neue experimentelle Builds gibt es zudem für S390/S390X und SH4 (z.B. Sega Dreamcast).

Neue Software spielt bei Gentoo eine eher untergeordnete Rolle, lassen sich die Applikationen doch jederzeit aus den Quellen in den aktuellen Versionen übersetzen und die Distribution so auf einem aktuellen Stand halten. Dennoch wurden die neuen Installationsmedien auch mit neuen Applikationsversionen bestückt, darunter Gnome 2.16.2, KDE 3.5.5, Xfce 4.4, Firefox 2.0.0.3 und OpenOffice.org 2.1.0. Als Kernel kommt Linux 2.6.19 zum Einsatz.

Die Installationsmedien können unter gentoo.org heruntergeladen werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€ (zzgl. Versand)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 344,00€

Gentoo_user 08. Mai 2007

Wenn du das Handbuch nicht selbst findest solltest du vielleicht doch besser den...

:(){ :|:& };: 08. Mai 2007

Bei Windows-Usern weiß man ja nie ... aber hier sollte es eindeutig gewesen sein ;)

Gentoo_user 08. Mai 2007

In Gegenteil in Sachen Gentoo bin ich fast nur pro, aber abgesehen davon, dass man jetzt...

Viehlologe 08. Mai 2007

Tja da hätte man sich mal Gedanken machen sollen, denn viele werden das ganze wohl wie...


Folgen Sie uns
       


Asus Zenfone 6 - Test

Das Zenfone 6 fällt durch seine Klappkamera auf, hat aber auch abseits dieses Gimmicks eine Menge zu bieten, wie unser Test zeigt.

Asus Zenfone 6 - Test Video aufrufen
WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  2. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid
  3. Elektroauto BMW meldet Zehntausende E-Mini-Interessenten

Whatsapp: Krankschreibung auf Knopfdruck
Whatsapp
Krankschreibung auf Knopfdruck

Ein Hamburger Gründer verkauft Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen per Whatsapp. Ist das rechtens? Ärztevertreter warnen vor den Folgen.
Von Miriam Apke

  1. Medizin Schadsoftware legt Krankenhäuser lahm
  2. Medizin Sicherheitslücken in Beatmungsgeräten
  3. Gesundheitsdaten Gesundheitsapps werden beliebter, trotz Datenschutzbedenken

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

    •  /