• IT-Karriere:
  • Services:

Gentoo "Secret Sauce" erschienen

Ausgabe 2007.0 mit komplett neuem Installer

Nach einigen Verzögerungen wurde der Linux-Baukasten Gentoo nun in der Version 2007.0 alias "Secret Sauce" veröffentlicht. Sie kommt unter anderem mit einem komplett neu geschriebenen Installer daher.

Artikel veröffentlicht am ,

Der neue Gentoo Linux Installer findet sich auf den LiveCDs und LiveDVDs für die Plattformen AMD64 und x86. Zudem kommt hier, wie auf manch anderen Plattformen auch, die Glibc 2.5 zum Einsatz, es gibt aber auch eine "gehärtete Stage" ("Hardened Stage"), die mit dem GCC 3.4.6 und der Glibc 2.3.6 arbeitet. Die AMD64-Variante kann zudem mit Emulation-Bibliotheken für 32 Bit aufwarten, um proprietäre Plug-Ins für 32-Bit-Systeme in einem 64-Bit-System nutzen zu können.

Stellenmarkt
  1. BruderhausDiakonie Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg, Reutlingen
  2. Osborne Clarke Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaft mbB, Köln

Die PowerPC-Ausgabe kommt mit der Glibc 2.5 daher, PPC64 wartet mit Server- und Desktop-Profilen für die 32-Bit- und 64-Bit-Varianten auf. Zudem kommt hier auch GCC 4.1 zum Einsatz und es gibt optimierte Stages für Power5 und PPC970. Zudem gibt es eine Beta-Version der PPC64-Variante für die PlayStation 3.

Aber auch für andere Plattformen gab es Neuerungen. So kommt die Alpha-Variante nun mit GCC 4.1 und der Glib 2.5.3 daher, Ähnliches gilt für die MIPS-, Sparc- und IA64-Ausgabe. Die beiden Letztgenannten sowie die Version für HPPA sind zudem nun auch in Desktop- und Server-Profile unterteilt, d.h. es gibt eine minimale Installation für Server-Systeme und eine mit möglichst vielen Funktionen für den Desktop.

Neue experimentelle Builds gibt es zudem für S390/S390X und SH4 (z.B. Sega Dreamcast).

Neue Software spielt bei Gentoo eine eher untergeordnete Rolle, lassen sich die Applikationen doch jederzeit aus den Quellen in den aktuellen Versionen übersetzen und die Distribution so auf einem aktuellen Stand halten. Dennoch wurden die neuen Installationsmedien auch mit neuen Applikationsversionen bestückt, darunter Gnome 2.16.2, KDE 3.5.5, Xfce 4.4, Firefox 2.0.0.3 und OpenOffice.org 2.1.0. Als Kernel kommt Linux 2.6.19 zum Einsatz.

Die Installationsmedien können unter gentoo.org heruntergeladen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Gentoo_user 08. Mai 2007

Wenn du das Handbuch nicht selbst findest solltest du vielleicht doch besser den...

:(){ :|:& };: 08. Mai 2007

Bei Windows-Usern weiß man ja nie ... aber hier sollte es eindeutig gewesen sein ;)

Gentoo_user 08. Mai 2007

In Gegenteil in Sachen Gentoo bin ich fast nur pro, aber abgesehen davon, dass man jetzt...

Viehlologe 08. Mai 2007

Tja da hätte man sich mal Gedanken machen sollen, denn viele werden das ganze wohl wie...


Folgen Sie uns
       


Samsung QLED 8K Q800T - Test

Samsungs preisgünstiger 8K-Fernseher hat eine tolle Auflösung, schneidet aber insgesamt nicht so gut ab.

Samsung QLED 8K Q800T - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /