Abo
  • IT-Karriere:

Robert Love geht zu Google

Novell verliert prominenten Linux-Entwickler

Linux-Entwickler Robert Love heuert bei Google an, nachdem er Anfang Mai 2007 seinen Abschied bei Novell angekündigt hatte. Dort war er als Chief-Architect für den Linux-Desktop verantwortlich.

Artikel veröffentlicht am ,

Robert Love ist seit Jahren an der Entwicklung von Linux beteiligt, unter anderem arbeitete er am Preemptive Kernel, dem Prozess-Scheduler, dem Virtual-Memory-Subsystem und iNotify. Außerdem engagiert er sich im Gnome-Projekt.

Stellenmarkt
  1. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München Unterföhring
  2. über experteer GmbH, Nürnberg

Am 4. Mai verkündete Love, er werde Novell verlassen, verriet zunächst aber nicht, wohin ihn sein Weg führen wird. Dieses Geheimnis lüftete er nun und verkündete, er werde bei Google anfangen. Bis dahin werden allerdings noch einige Wochen vergehen, in denen Love sein neues Linux-Buch fertig stellen will.

Mit Love verlässt ein weiterer prominenter Linux-Entwickler Novell, auch wenn dieser keinen Zusammenhang mit dem Pakt zwischen Novell und Microsoft ausdrückt. Im Dezember 2006 wechselte Samba-Entwickler Jeremy Allison zu Google.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 12,50€
  2. 2,80€
  3. 4,19€
  4. 3,99€

Lightkey 08. Mai 2007

Um den Herrn ohne Plan mal aufzuklären, hier ein Zitat eines Debian Developer: "mp3...

planlos1 08. Mai 2007

stell dir vor google als distrubtion... Es gibt kein menü mehr sondern nur noch eine...

Birdy 08. Mai 2007

Dass das Ding in 10.1 überhaupt aufgenommen wurde war ja einfach Wahnsinn. Gut dass es...


Folgen Sie uns
       


Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

    •  /