Flaches Samsung-Handy mit 3,2-Megapixel-Kamera (Update)

Quad-Band-Handy mit Visitenkartenleser und Diebstahlsicherung

Samsung hat ein weiteres Mitglied seiner Handy-Serie Ultra-Edition II vorgestellt: Das SGH-U600 (Ultra 10.9) kommt in einem knapp 11 Millimeter dicken Gehäuse, in dem eine 3,2-Megapixel-Kamera Platz gefunden hat. Einen Visitenkartenleser, einen Musik-Player und ein UKW-Radio hat Samsung ebenfalls eingebaut.

Artikel veröffentlicht am , yg

Samsung SGH-U900
Samsung SGH-U900
Die 3,2-Megapixel-Kamera im Samsung SGH-U600 mit 4fach-Digitalzoom stellt per Autofokus scharf. Neben Fotos und Video lassen sich auch Visitenkarten abfotografieren und die Daten über den Visitenkartenleser direkt ins Telefonbuch transferieren. Als Sucher dient das 2,2 Zoll große Display, das eine Auflösung von 240 x 320 Pixeln liefert und maximal 262.144 Farben zeigt.

Stellenmarkt
  1. SAP WM/EWM Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Frankfurt am Main
  2. ServiceNow Experte (Inhouse) (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim
Detailsuche

Der Musik-Player spielt die Musikformate MP3, AAC, AAC+, e-AAC+ sowie WMA einschließlich Windows Media DRM. Über das Bluetooth-Profil A2DP kann der Nutzer die Musikdateien auch per Audio-Streaming anhören. Bilder, Musik und Dokumente passen auf den 60 MByte großen internen Speicher, für mehr Raum ist ein Micro-SD-Kartensteckplatz vorgesehen.

Samsung SGH-U900
Samsung SGH-U900
Der E-Mail-Client stellt via PicselViewer auch Dokumente von Microsoft Office dar. Darüber hinaus können Bilder, Videos oder Musik via MMS, E-Mail oder Bluetooth verschickt werden oder via TV-Ausgang auf dem Fernseher angeschaut werden.

Ob Samsung dem SGH-U600 einen HTML- oder nur einen WAP-Browser spendiert hat, lässt sich aus dem Datenblatt nicht erkennen. In jedem Fall ist Yahoo Ready vorinstalliert, um die Yahoo-Dienste E-Mail, Instant Messaging sowie Suche bequem aufzurufen.

Schließlich hat sich Samsung noch ein paar Applikationen ausgedacht, die die Koreaner den Mobiltelefonen aus der Ultra-Reihe spendieren: die Software uGo beispielsweise passt das Hintergrundbild im Display an das jeweilige Land oder die Stadt an, wo man sich gerade befindet. Für Paris ist der Eiffelturm hinterlegt, für Berlin das Brandenburger Tor. Befindet sich auf dem Handy kein passendes Bild für das Netz, in das man gerade eingebucht ist, so ist auf dem Display nur eine grüne Wiese zu sehen.

Das Programm uTrack soll als eine Art Diebstahlschutz dienen: Kommt das Handy abhanden, wird die Nummer der neu eingelegten SIM-Karte an eine Nummer geschickt, die der Handybesitzer vorher eingespeichert hat. So soll sich der Täter ermitteln lassen.

Das Taschentelefon misst 103,2 x 49,3 x 10,9 mm und funkt als Quadband-Gerät auf den GSM-Frequenzen 850, 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und es unterstützt außer GPRS auch EDGE. Als Gesprächszeit gibt Samsung bis zu 4,3 Stunden an, im Stand-by-Betrieb soll das Handy knappe 11,5 Tage durchhalten.

Das SGH-U600 (Ultra Edition 10.9) soll ab sofort für 419,- Euro auf dem deutschen Markt erhältlich sein.

Nachtrag vom 9. Mai 2007 um 11:45 Uhr:
Wie Samsung mitteilte, stimmte eine technische Angabe zum SGH-U600 leider nicht. Und zwar gibt es keine automatische Helligkeitsregelung im Display, die sich dem Umgebungslicht anpasst. Die betreffende Textstelle ist aus dem Artikel entfernt worden. Immerhin gibt es eine Option, das Display manuell in einen Nacht- oder einen Sonnenscheinmodus zu versetzen, um eine Displaybeleuchtung passend zum Umgebungslicht zu haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


fart 10. Mai 2007

Mein Handy ist das Beste! Es ist 1mm dick, hat eine 3,2-Terra-Pixel Kamera, 1 Terrabyte...

Ostknipser 07. Mai 2007

Garantiert schlechter als eine Praktica LLC...

Cespenar 07. Mai 2007

sind zwar 8.6Gigapixel und das Motiv ist nicht gerade spannend aber bittesehr ;) http...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mobiles Betriebssystem
iOS 15 mit Focus, OCR und schickem Facetime

Apple hat iOS 15 für iPhones und den iPod Touch vorgestellt. Radikale Neuerungen sind nicht dabei, dafür aber einige interessante Funktionen.

Mobiles Betriebssystem: iOS 15 mit Focus, OCR und schickem Facetime
Artikel
  1. Windows 11: Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!
    Windows 11
    Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!

    Kunden ärgern sich darüber, dass ihre vier Jahre alten Prozessoren bereits kein Windows 11 mehr unterstützen. Zu Recht.
    Ein IMHO von Oliver Nickel

  2. Apple Watch: watchOS 8 mit Achtsamkeits-Funktion und Porträt-Zifferblatt
    Apple Watch
    watchOS 8 mit Achtsamkeits-Funktion und Porträt-Zifferblatt

    Apple hat für die Apple Watch mit watchOS 8 ein neues Betriebssystem vorgestellt, das neue Zugriffs-, Konnektivitäts- und Achtsamkeitsfunktionen auf die Smartwatch bringt.

  3. Diablo 2 Resurrected: Entwickler äußern sich zu Blizzard-Boykott
    Diablo 2 Resurrected
    Entwickler äußern sich zu Blizzard-Boykott

    Für viele Spieler wäre Diablo 2 Resurrected ein Pflichtkauf. Blizzard soll aber nicht unterstützt werden. Das sagen Entwickler zum Dilemma.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM-Prospekt (u. a. Asus Gaming-Notebook 17" RTX 3050 1.099€) • PCGH-PC mit Ryzen 5 3600 & RTX 3060 999€ • Samsung 970 Evo Plus 1TB 99€ • Saturn Hits 2021 (u. a. Philips 55" OLED 120Hz 1.849€) • Corsair RGB 16GB Kit 3600MHz 87,90€ • Dualsense Schwarz + Deathloop 99,99€ [Werbung]
    •  /