SIGGRAPH 2007: Virtuell laufen wie in Wirklichkeit

Fußfesseln simulieren echte Bewegungen

Auf der SIGGRAPH 2007 soll eine Drehscheibe gezeigt werden, die den Nutzer seine Fortbewegungen in der virtuellen Welt im echten Leben real spüren lässt. Der String Walker, wie das Gerät getauft wurde, funktioniert dabei recht einfach: Vier Schnüre für jeden Schuh lenken den Fuß sanft in die Richtung, in die die jeweilige Bewegung gehen soll. Dabei lassen sich nicht nur Vorwärtsbewegungen, sondern auch Seitwärts- und Rückwärtsschritte ausführen.

Artikel veröffentlicht am , yg

Total virtuell: String Walker
Total virtuell: String Walker
Bei dem String Walker handelt es sich um ein Bewegungs-Interface, das über acht Schnüre, die von einer Motorriemenscheibe angetrieben werden, gesteuert wird. Der String Walker bleibt damit an Ort und Stelle, während er sich virtuell gesehen in verschiedene Richtungen bewegt.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Backend m/w/d
    Elektrophoenix GmbH, Blomberg
  2. Referent Kosten- und Leistungsrechnung (m/w/d)
    Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH (BGE), Peine
Detailsuche

Die Drehscheibe soll dazu beitragen, "propriozeptives" Feedback beim Laufen in virtuellen Umgebungen zu vermitteln. Der Nutzer soll seine künstlichen Bewegungen tatsächlich empfinden und die Bewegungsrichtung seiner Füße spüren.

In der Praxis soll das folgendermaßen funktionieren: Der Nutzer, auch als String Walker bezeichnet, stellt sich auf eine Drehscheibe. Vier motorgetriebene Schnüre werden mit je einem Schuh des Nutzers verbunden. Der Mechanismus, der den Motor steuert, besteht aus einem kreiselförmigen Impulsgeber, der die Position und die Ausrichtung des Schuhs misst. Die vier Schnüre unter den Füßen des String Walkers können die Füße in jede Richtung lenken oder auch Stillstand vortäuschen, indem sie den Fuß, sobald er sich bewegt, leicht in die entgegengesetzte Richtung zurückziehen.

Der gesamte Mechanismus ist auf eine motorgetriebene Drehscheibe montiert, die sich in die Richtung dreht, in die sich der Läufer (String Walker) bewegt. Durch das Drehen der Scheibe lassen sich Bewegungen in alle Richtungen simulieren. Damit kann der String Walker auch seitwärts oder rückwärts gehen. In der realen Welt bleibt die Position des Läufers die ganze Zeit über fest.

Golem Karrierewelt
  1. Deep-Dive Kubernetes – Observability, Monitoring & Alerting: virtueller Ein-Tages-Workshop
    10.11.2022, Virtuell
  2. Deep Dive: Data Architecture mit Spark und Cloud Native: virtueller Ein-Tages-Workshop
    09.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Noch befindet sich der String Walker in einem sehr frühen Stadium und bis zum 5. August, dem Eröffnungstag der SIGGRAPGH 2007 in San Diego, wird noch am Finetuning gefeilt. Auf der Messe werden computerbasierte Technologien gezeigt, die die Zukunft bestimmen könnten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Martin F. 10. Mai 2007

Sieht so aus, als gehörten die „Sandalen" zum Gerät.

Silent-PC 08. Mai 2007

Meiner Meinung nach eine Fehlentwicklung. Die Schnüre halten doch bei intensiver Nutzung...

Ach 08. Mai 2007

Gute Idee den Walker in der Kugel zu positionieren. Ich frag mich aber ob es seitens der...

Snoop 07. Mai 2007

[..]> > ... ich hoffe sehr, dass es weitere - Hehe .. bis der erste sich mit den Füssen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pendix eDrive
Ein E-Bike wie kein anderes

Pendix bietet einen Umbausatz, mit dem aus normalen Fahrrädern E-Bikes werden. Nicht ganz billig - aber auf jeden Fall ein Vergnügen.
Ein Test von Martin Wolf

Pendix eDrive: Ein E-Bike wie kein anderes
Artikel
  1. Microsoft: Android-Apps auf Windows 11 jetzt in Deutschland nutzbar
    Microsoft
    Android-Apps auf Windows 11 jetzt in Deutschland nutzbar

    In einer Vorschauversion können deutsche Windows-11-Kunden nun auch ohne Umwege Android-Apps auf Windows ausprobieren.

  2. Effizienter und schneller: Die Bundeswehr wird digitaler
     
    Effizienter und schneller: Die Bundeswehr wird digitaler

    Viele Unternehmen und Organisationen haben erkannt, dass Digitalisierung das Arbeitsleben effizienter machen kann. Bereits auf einem sehr guten Weg ist die Bundeswehr.
    Sponsored Post von BWI

  3. Ryzen 7950X/7700X im Test: Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära
    Ryzen 7950X/7700X im Test
    Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära

    Nie waren die Ryzen-CPUs besser: extrem schnell, DDR5-Speicher, PCIe Gen5, integrierte Grafik. Der (thermische) Preis dafür ist jedoch hoch.
    Ein Test von Marc Sauter und Martin Böckmann

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Asus RX 6700 XT 539€, Acer 31,5" 4K 144 Hz 899€, MSI RTX 3090 1.159€, Fractal Design RGB Tower 129,90€ • AMD Ryzen 7 5800X 287,99€ • Xbox Wireless Controller 49,99€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 522€) • CyberWeek: PC-Zubehör, Werkzeug & Co. [Werbung]
    •  /