Abo
  • IT-Karriere:

Berlin: Telekom-Verteilerkasten explodiert

Kein Verdacht auf Fremdverschulden

Im Berliner Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf ist am Mittwoch, dem 2. Mai 2007, ein Telekom-Verteilerkasten explodiert. Die Ursache der Explosion ist unbekannt, teilte die Berliner Polizei mit.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Explosion ereignete sich gegen 8 Uhr morgens am Hohenzollerndamm Ecke Ruhrstraße in Wilmersdorf. Glücklicherweise entstand nur Sachschaden, der war allerdings nicht gerade gering. So wurden den Polizeiangaben zufolge neun Fahrzeuge beschädigt und diverse Fensterscheiben gingen zu Bruch. Verletzt wurde niemand.

Stellenmarkt
  1. Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  2. Neoskop GmbH, Hannover

Die Polizei konnte keine Hinweise auf ein Fremdverschulden feststellen, die Umgebung wurde vorübergehend jedoch recht großräumig abgesperrt. Ob es sich um einen VDSL-Verteilerkasten handelt, wurde nicht bekannt. Diese verfügen über eine eingebaute Klimaanlage zur aktiven Kühlung.

Nachtrag vom 7. Mai 2007, 11:40 Uhr:
Ursache für die Explosion war laut Berliner Kurier eine defekte Gasleitung. Aus dieser trat Gas aus, füllte den Kasten, der denn nach einem Funkenschlag eines Stromkabels explodierte. Der Verteilerlkasten selbst war neu und noch gar nicht angeschlossen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 4,99€
  3. 15,99€
  4. 3,99€

Doppelwhopper 09. Mai 2007

Schöne Grüße an den Rollstuhlgöbbels...

Mein Senf 08. Mai 2007

Schade das die Bilder bei flickr so mickrig sind.

Markus75 07. Mai 2007

In Berlin fällt ein Sack Reis um, oder was ist hier los?

Marcel3333 07. Mai 2007

Die Meldung wundert mich gar nicht. Zur abwechslung explodieren mal nicht die kunden...

@ 07. Mai 2007

...dass das Stromkabel direkt etwas mit dem Verteilerkasten zu tun hatte. Genaugenommen...


Folgen Sie uns
       


Google Game Builder ausprobiert

Mit dem Game Builder von Google können Anwender kleine, aber durchaus komplexe Spiele entwickeln. Der Editor richtet sich an neugierige Einsteiger, aber auch an professionelle Entwickler etwa für das Prototyping.

Google Game Builder ausprobiert Video aufrufen
Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
  2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

    •  /