• IT-Karriere:
  • Services:

Berlin: Telekom-Verteilerkasten explodiert

Kein Verdacht auf Fremdverschulden

Im Berliner Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf ist am Mittwoch, dem 2. Mai 2007, ein Telekom-Verteilerkasten explodiert. Die Ursache der Explosion ist unbekannt, teilte die Berliner Polizei mit.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Explosion ereignete sich gegen 8 Uhr morgens am Hohenzollerndamm Ecke Ruhrstraße in Wilmersdorf. Glücklicherweise entstand nur Sachschaden, der war allerdings nicht gerade gering. So wurden den Polizeiangaben zufolge neun Fahrzeuge beschädigt und diverse Fensterscheiben gingen zu Bruch. Verletzt wurde niemand.

Stellenmarkt
  1. Maurer SE, München
  2. Bundesnachrichtendienst, Berlin

Die Polizei konnte keine Hinweise auf ein Fremdverschulden feststellen, die Umgebung wurde vorübergehend jedoch recht großräumig abgesperrt. Ob es sich um einen VDSL-Verteilerkasten handelt, wurde nicht bekannt. Diese verfügen über eine eingebaute Klimaanlage zur aktiven Kühlung.

Nachtrag vom 7. Mai 2007, 11:40 Uhr:
Ursache für die Explosion war laut Berliner Kurier eine defekte Gasleitung. Aus dieser trat Gas aus, füllte den Kasten, der denn nach einem Funkenschlag eines Stromkabels explodierte. Der Verteilerlkasten selbst war neu und noch gar nicht angeschlossen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Doppelwhopper 09. Mai 2007

Schöne Grüße an den Rollstuhlgöbbels...

Mein Senf 08. Mai 2007

Schade das die Bilder bei flickr so mickrig sind.

Markus75 07. Mai 2007

In Berlin fällt ein Sack Reis um, oder was ist hier los?

Marcel3333 07. Mai 2007

Die Meldung wundert mich gar nicht. Zur abwechslung explodieren mal nicht die kunden...

@ 07. Mai 2007

...dass das Stromkabel direkt etwas mit dem Verteilerkasten zu tun hatte. Genaugenommen...


Folgen Sie uns
       


Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen - aber das gelingt oftmals nicht. Überraschenderweise spielen Siri, Google Assistant und Alexa bei gleichen Sprachbefehlen andere Sachen, obwohl alle auf Apple Music zugreifen.

Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /