Abo
  • Services:

Pirate Bay: Finanziert von schwedischem Rechtspopulisten?

Carl Lundström soll Pirate Bay erst ermöglicht haben

Pirate Bay wird angeblich von einem schwedischen Rechtspopulisten finanziert. Im schwedischen Fernsehen räumte ein Pirate-Bay-Sprecher ein, dass der Dienst ohne die finanzielle Unterstützung durch Carl Lundström gar nicht hätte starten können. Pirate Bay ist einer der größten Bittorrent-Tracker für unerlaubt verbreitete Film-, Musik- und Software-Kopien.

Artikel veröffentlicht am ,

Im schwedischen Fernsehen erklärte Tobias Andersson, der Sprecher von Pirate Bay, dass die Server und Webanbindung von Pirate Bay von Carl Lundström finanziert werden, heißt es in einem Bericht von Spiegel Online. Er gab sogar zu, dass Pirate Bay nicht hätte starten können, wenn Lundström keine Finanzmittel zur Verfügung gestellt hätte.

Stellenmarkt
  1. STABILA Messgeräte Gustav Ullrich GmbH, Annweiler am Trifels
  2. Thorlabs GmbH, Dachau

Der Anwalt von Pirate Bay dementierte dies gegenüber Spiegel Online und erklärte, Lundström sei kein Gründer von Pirate Bay gewesen. Unklar bleibt somit, in welchem Umfang Pirate Bay Finanzmittel von Carl Lundström erhalten hat. Lundström ist einer der Erben des Knäckebrot-Herstellers Wasabröd und soll in der Vergangenheit verschiedene rechtspopulistische und rechtsradikale Gruppen unterstützt haben.

Vor knapp einem Jahr hatte die schwedische Polizei in Stockholm die Server von Pirate Bay beschlagnahmt. Bisher kam es aber nicht zu einer Anklageerhebung. Falls es noch zu einer Anklage kommt, muss die Staatsanwaltschaft diese bis Anfang Juni 2007 erheben, berichtet Spiegel Online.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  2. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)

sudo411 08. Mai 2007

Danke für die Klarstellung, zeitweise wird hier zu wenig recherchiert :S

Mad.Machine 06. Mai 2007

Warum denn nicht einfach beim Thema bleiben und solche Themen da ansprechen, wo sie zu...

tan1 05. Mai 2007

Kann man denen nicht ein Kinderporno unterschieben? Ich meine 'Rechtspopulist' ist schon...

winterkoenig 05. Mai 2007

In Deutschland sind Torrents auch legal.

Suppenküche 04. Mai 2007

Warum sollte ich? Die Admins und der ISP... Die Server sind längst woanders. Filesharer...


Folgen Sie uns
       


Infiltrator Demo mit DLSS und TAA

Wir haben die Infiltrator Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti mit DLSS und TAA ablaufen lassen.

Infiltrator Demo mit DLSS und TAA Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

    •  /