Abo
  • Services:

Sony DSC-S800: 8 Megapixel und 6fach optisches Zoom

Optionales GPS-Modul visualisiert Aufnahmeort anhand von Google-Karten

Sony hat eine Einsteiger-Kamera mit 8,1 Megapixeln Auflösung und einem 6fach optischen Zoom vorgestellt, so dass die Kamera eine Brennweite von 37 bis 222 mm entsprechend Kleinbild abdeckt. Ein GPS-Modul, das aufzeichnet, wo die Aufnahmen entstanden sind, lässt sich optional hinzukaufen. Die Kompaktkamera verfügt über ein 2,5-Zoll-Display (230.000 Pixel), hat jedoch keinen optischen Sucher.

Artikel veröffentlicht am , yg

Sony DSC-S800
Sony DSC-S800
Die Brennweite der Sony Cybershot S800 reicht von 37 bis 222 mm bezogen auf das Kleinbildformat bei Anfangsblendenöffnungen von f2,8 und f4,8. Die Verschlussgeschwindigkeit gibt Sony mit 1 bis 1/2000 Sekunden an, die Auslöseverzögerung liegt nach Angaben des Herstellers bei 0,9 Sekunden.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Für die Aufnahmen kann der Nutzer unter sieben Programmautomatiken, darunter Dämmer, Dämmer-Porträt, Landschaft, Soft Snap, Schnee und Strand wählen. Ein Makromodus ermöglicht Fotos bis zwei Zentimeter Abstand vom Motiv. Die DSC-S800 ist mit einer Direktwiedergabetaste ausgestattet: Nach der Aufnahme wechselt die Kamera automatisch in den Wiedergabemodus, so dass der Fotograf das Bild direkt ansehen kann.

Den Weißabgleich kann man nur automatisch oder anhand von sechs vorgegebenen Voreinstellungen vornehmen, eine rein manuelle Festlegung des Weißpunktes ist nicht möglich. Die Sony Cybershot DSC-S800 kann Serienbilder schießen, Sony gibt jedoch nicht an, wie hoch die Aufnahmegeschwindigkeit hierbei ist.

Sony DSC-S800
Sony DSC-S800
Die Empfindlichkeit lässt sich zwischen ISO 80, 100, 200, 400, 800 und 1250 einstellen oder automatisch festlegen. Der elektronische ISO-Verwackelungsschutz (ISO1250) wird immer dann aktiviert, wenn wegen ungünstiger Lichtverhältnisse ein unscharfes Bild droht. Es lässt sich auch ein Blitz zuschalten, doch auch hier schweigt Sony zur Reichweite.

Neben Bildern kann die Kamera auch kleine AVI-Filmchen aufnehmen. Die Kamera erlaubt eine Auflösung von 320 x 240 Pixeln bei 30 Bildern pro Sekunde. Die Länge der Aufnahme ist dabei lediglich durch die Kapazität des Speichermediums begrenzt. Intern sind 54 MByte Speicher vorhanden. Als externe Speicherarten akzeptiert die DSC-S800 Memory Stick Duo und Memory Stick Pro Duo.

Die Kamera ist Pictbridge-kompatibel und kommt mit USB-2.0-Schnittstelle und AV-Kabel. Dabei ist es auch möglich, für die Wiedergabe auf dem TV-Bildschirm auf das Format 16:9 umzustellen. Die im Lieferumfang enthaltenen NiMH-AA-Batterien lassen laut Sony bis zu 390 Aufnahmen (CIPA-Standard) zu. Die Kamera misst 92,7 x 62,7 x 39,3 mm bei einem Leergewicht von 185 Gramm, mit Akku und Speicherkarte kommt sie auf 245 Gramm.

Optional können alle Digitalfotos mit einem Ortsgedächtnis ausgestattet werden: Das Sony-GPS-Modul GPS-CS1KA speichert die Koordinaten jeder Aufnahme - die mitgelieferte Software ordnet die Fotos geographisch zu und visualisiert ihren Standort anhand von Google-Karten und Stadtplänen.

Die Cybershot DSC-S800 soll ab Mitte Juni 2007 für 279,- Euro in den Handel kommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,49€
  2. 33,99€
  3. 2,99€

Vladimir 04. Sep 2007

Steht doch alles da! Bildsensoren: CCD-Typ:Super HAD CCD™ Größe: 1/1,8 (Zoll) zum...

Welchan 08. Mai 2007

Am besten schaust du mal bei http://www.dkamera.de vorbei, dort sind die aktuellsten...

Laury 06. Mai 2007

Mit verlaub, was ist daran "typisch Deutsch"? Mir fallen aus dem Stehgreif jede Menge...

razer 06. Mai 2007

Auf der Seite geht mir irgendwie Nikon ab *grübel* D100 und co sollten da ja fett abräumen

MaikT 04. Mai 2007

So gut sind die Casio's leider nicht. Dann lieber Canon! siehe Vergleich auf http://www...


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht

Golem.de hat den neuen Audi E-Tron auf einem Ausflug in die Wüste von Abu Dhabi getestet.

Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

    •  /