Abo
  • IT-Karriere:

Sony DSC-S800: 8 Megapixel und 6fach optisches Zoom

Optionales GPS-Modul visualisiert Aufnahmeort anhand von Google-Karten

Sony hat eine Einsteiger-Kamera mit 8,1 Megapixeln Auflösung und einem 6fach optischen Zoom vorgestellt, so dass die Kamera eine Brennweite von 37 bis 222 mm entsprechend Kleinbild abdeckt. Ein GPS-Modul, das aufzeichnet, wo die Aufnahmen entstanden sind, lässt sich optional hinzukaufen. Die Kompaktkamera verfügt über ein 2,5-Zoll-Display (230.000 Pixel), hat jedoch keinen optischen Sucher.

Artikel veröffentlicht am , yg

Sony DSC-S800
Sony DSC-S800
Die Brennweite der Sony Cybershot S800 reicht von 37 bis 222 mm bezogen auf das Kleinbildformat bei Anfangsblendenöffnungen von f2,8 und f4,8. Die Verschlussgeschwindigkeit gibt Sony mit 1 bis 1/2000 Sekunden an, die Auslöseverzögerung liegt nach Angaben des Herstellers bei 0,9 Sekunden.

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. Schwarz IT KG, Neckarsulm

Für die Aufnahmen kann der Nutzer unter sieben Programmautomatiken, darunter Dämmer, Dämmer-Porträt, Landschaft, Soft Snap, Schnee und Strand wählen. Ein Makromodus ermöglicht Fotos bis zwei Zentimeter Abstand vom Motiv. Die DSC-S800 ist mit einer Direktwiedergabetaste ausgestattet: Nach der Aufnahme wechselt die Kamera automatisch in den Wiedergabemodus, so dass der Fotograf das Bild direkt ansehen kann.

Den Weißabgleich kann man nur automatisch oder anhand von sechs vorgegebenen Voreinstellungen vornehmen, eine rein manuelle Festlegung des Weißpunktes ist nicht möglich. Die Sony Cybershot DSC-S800 kann Serienbilder schießen, Sony gibt jedoch nicht an, wie hoch die Aufnahmegeschwindigkeit hierbei ist.

Sony DSC-S800
Sony DSC-S800
Die Empfindlichkeit lässt sich zwischen ISO 80, 100, 200, 400, 800 und 1250 einstellen oder automatisch festlegen. Der elektronische ISO-Verwackelungsschutz (ISO1250) wird immer dann aktiviert, wenn wegen ungünstiger Lichtverhältnisse ein unscharfes Bild droht. Es lässt sich auch ein Blitz zuschalten, doch auch hier schweigt Sony zur Reichweite.

Neben Bildern kann die Kamera auch kleine AVI-Filmchen aufnehmen. Die Kamera erlaubt eine Auflösung von 320 x 240 Pixeln bei 30 Bildern pro Sekunde. Die Länge der Aufnahme ist dabei lediglich durch die Kapazität des Speichermediums begrenzt. Intern sind 54 MByte Speicher vorhanden. Als externe Speicherarten akzeptiert die DSC-S800 Memory Stick Duo und Memory Stick Pro Duo.

Die Kamera ist Pictbridge-kompatibel und kommt mit USB-2.0-Schnittstelle und AV-Kabel. Dabei ist es auch möglich, für die Wiedergabe auf dem TV-Bildschirm auf das Format 16:9 umzustellen. Die im Lieferumfang enthaltenen NiMH-AA-Batterien lassen laut Sony bis zu 390 Aufnahmen (CIPA-Standard) zu. Die Kamera misst 92,7 x 62,7 x 39,3 mm bei einem Leergewicht von 185 Gramm, mit Akku und Speicherkarte kommt sie auf 245 Gramm.

Optional können alle Digitalfotos mit einem Ortsgedächtnis ausgestattet werden: Das Sony-GPS-Modul GPS-CS1KA speichert die Koordinaten jeder Aufnahme - die mitgelieferte Software ordnet die Fotos geographisch zu und visualisiert ihren Standort anhand von Google-Karten und Stadtplänen.

Die Cybershot DSC-S800 soll ab Mitte Juni 2007 für 279,- Euro in den Handel kommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (-80%) 6,99€
  3. 4,31€
  4. 3,99€

Vladimir 04. Sep 2007

Steht doch alles da! Bildsensoren: CCD-Typ:Super HAD CCD™ Größe: 1/1,8 (Zoll) zum...

Welchan 08. Mai 2007

Am besten schaust du mal bei http://www.dkamera.de vorbei, dort sind die aktuellsten...

Laury 06. Mai 2007

Mit verlaub, was ist daran "typisch Deutsch"? Mir fallen aus dem Stehgreif jede Menge...

razer 06. Mai 2007

Auf der Seite geht mir irgendwie Nikon ab *grübel* D100 und co sollten da ja fett abräumen

MaikT 04. Mai 2007

So gut sind die Casio's leider nicht. Dann lieber Canon! siehe Vergleich auf http://www...


Folgen Sie uns
       


Gears of War 5 - Fazit

Spektakulär inszenierte Action ist die Spezialität von Gears of War, und natürlich setzt auch Gears 5 auf Bombast und krachende Effekte.

Gears of War 5 - Fazit Video aufrufen
Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

    •  /