• IT-Karriere:
  • Services:

Netgear kauft NAS-Spezialisten Infrant Technologies

Kaufpreis liegt zwischen 60 und 80 Millionen US-Dollar

Der Hersteller von Netzwerkprodukten Netgear will das US-Unternehmen Infrant Technologies übernehmen, das NAS-Systeme (Network Attached Storage) für den privaten wie geschäftlichen Bereich entwickelt und vertreibt. Die Systeme sind auch als Medien-Server einsetzbar und mit entsprechender Software ausgestattet.

Artikel veröffentlicht am ,

Infrant bietet unter dem Namen "ReadyNAS" verschiedene NAS-Server an, sowohl für den Einsatz in kleinen Unternehmen als auch als Medien-Server im privaten Bereich. Kern der Produkte ist eine "X-RAID" getaufte Technik, die es erlaubt, RAID-Arrays im laufenden Betrieb zu erweitern. Dabei setzt Infrant auf Linux als Basis für seine Systeme.

Stellenmarkt
  1. Duravit AG, Hornberg
  2. Lebensversicherung von 1871 a. G. München, München

Netgear zahlt für Infrant 60 Millionen US-Dollar in bar und zusätzlich bis zu 20 Millionen US-Dollar in Aktien, abhängig vom Erreichen bestimmter Ziele. Infrant-Chef Paul Tien wird im Rahmen der Übernahme zum Vize-Präsidenten bei Netgear und soll dort als General Manager den Bereich Speicherprodukte verantworten.

Netgear selbst bietet z.B. mit dem EVA8000 Digital Entertainer HD ein komplementäres Produkt zu den NAS-Systemen von Infrant ab. Der EVA8000 kann Inhalte, die auf den ReadyNAS-Systemen gespeichert sind, abspielen und bringt so HD-Filme vom Heim-Server auf den Fernseher. Dazu läuft auf den Infrant-Systemen beispielsweise ein UPnP-Server, aber auch der SlimServer für Logitechs Squeezebox kann genutzt werden.

In den nächsten zwölf Monaten soll Infrant zahlreiche neue Produkte auf den Markt bringen, die bereits in Arbeit sind.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ statt 47,51€ im Vergleich
  2. (aktuell u. a. Seagate Firecuda Hybrid 2TB für 74,90€, Transcend 220S 512GB PCIe-SSD für 87...
  3. 11,98€ (Blu-ray) statt 19,99€ im Vergleich
  4. (u. a. Call of Duty: Black Ops 3 für 14,29€, PSN Card 20 Euro Guthaben für 18,49€)

Folgen Sie uns
       


DLR Istar vorgestellt - Bericht

Die Falcon 2000LX des DLR hat weltweit einzigartige Eigenschaft: sie kann so tun, als wäre sie ein anderes Flugzeug.

DLR Istar vorgestellt - Bericht Video aufrufen
Alternatives Android im Test: /e/ will Google ersetzen
Alternatives Android im Test
/e/ will Google ersetzen

Wie Google, nur mit Privatsphäre - /e/ verbindet ein alternatives Android mit Cloudfunktionen und einer Suchmaschine.
Ein Test von Moritz Tremmel


    Bodyhacking: Prothese statt Drehregler
    Bodyhacking
    Prothese statt Drehregler

    Bertolt Meyer hat seine Handprothese mit einem Synthesizer verbunden - das Youtube-Video dazu hat viele interessiert. Wie haben mit dem Psychologieprofessor über sein Projekt und die Folgen des Videos gesprochen.
    Ein Interview von Tobias Költzsch


      Gesetzentwurf zum Leistungsschutzrecht: Acht Wörter sollen reichen
      Gesetzentwurf zum Leistungsschutzrecht
      Acht Wörter sollen reichen

      Auszüge von mehr als acht Wörtern sollen beim Leistungsschutzrecht lizenzpflichtig werden, von Vorschaubildern ist keine Rede mehr.
      Von Justus Staufburg

      1. Medienstaatsvertrag Droht wirklich das Ende des Urheberrechts?
      2. Leistungsschutzrecht Drei Wörter sollen ...
      3. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein

        •  /