Sonys Vegas unterstützt jetzt auch hauseigenes AVCHD-Format

Update für Vegas 7.0 ermöglicht direktes Bearbeiten von AVCHD-Video

Das unter anderem auch von Sony selbst entwickelte AVCHD-Format kämpft noch immer mit mangelnder Unterstützung seitens der Hersteller von Videoschnittlösungen. Für Besitzer des Videoschnittprogramms Vegas 7.0 steht seit kurzem ein Update zur Verfügung, das dem Programm aus dem Hause Sony nun auch die Handhabung mit dem AVCHD-Format beibringt, leider nur für Besitzer von Sonys eigenen Camcordern.

Artikel veröffentlicht am ,

AVCHD speichert Videos per MPEG-4 AVC/H.264-Codec und wird vor allem bei hochauflösenden Videokameras verwendet. AVCHD zeichnete sich bisher vor allem durch kaum vorhandene Unterstützung des Formats durch gängige Videoschnittlösungen aus, auch wenn sich dies in letzter Zeit bessert.

Stellenmarkt
  1. Senior IT-Systems Engineer und Project Manager (m/w/d)
    LEIFHEIT AG, Nassau an der Lahn
  2. Specialist (m/w/d) Software Support 3rd Level
    Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
Detailsuche

Interessanterweise fehlte bis jetzt sogar bei Sonys hauseigenen Produkten die Unterstützung für das Format. Dies holt Sony nun bei Vegas 7.0 nach, nachdem kürzlich auch Avid mit der neuen Version von Pinnacle Studio die Nutzung des Speicherformats für HD-Videokameras erleichtert hat. Derzeit akzeptiert Sony Vegas 7.0 jedoch nur AVCHD-Material von Camcordern des eigenen Hauses.

Das Vegas-Update ist rund 140 MByte groß und steht auf Sonys Webseite bereit. Die gesamte Liste der Änderungen lässt sich in den englischen Release Notes einsehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
E-Scooter
Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt

Mit einer Tages- oder Monatskarte des E-Scooter-Anbieters Voi sollen Nutzer so viel fahren können, wie sie wollen - können sie aber nicht.

E-Scooter: Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt
Artikel
  1. Vidme: Webseiten blenden ungewollt Pornos ein
    Vidme
    Webseiten blenden ungewollt Pornos ein

    Eine Pornowebseite hat die verwaiste Domain eines Videohosters gekauft. Auf bekannten Nachrichtenseiten wurden daraufhin Hardcore-Pornos angezeigt.

  2. Intel, Playdate, Elektroautos: Elektro boomt, Verbrenner verlieren
    Intel, Playdate, Elektroautos
    Elektro boomt, Verbrenner verlieren

    Sonst noch was? Was am 23. Juli 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  3. Datenbank: Facebook braucht schon Jahre für MySQL-Update
    Datenbank
    Facebook braucht schon Jahre für MySQL-Update

    Das Update von MySQL 5.6 auf das aktuelle 8.0 laufe bei Facebook wegen vieler Probleme schon seit "einigen Jahren" und ist noch nicht fertig.

mistake 03. Mai 2007

kT



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • Asus TUF Gaming 27" FHD 280Hz 306,22€ • Samsung 970 Evo Plus 1TB 136,99€ • Gratis-Spiele im Epic Games Store • Alternate (u. a. be quiet Pure Wings 2 Gehäuselüfter 7,49€) • Philips 75" + Philips On-Ear-Kopfhörer 899€ • -15% auf TVs bei Ebay [Werbung]
    •  /