Pandora schließt internationale Nutzer aus

Dienst verfügt derzeit nur über Lizenzen für die USA

Pandora bietet ein sehr persönliches Internetradio-Programm an, das auf den Musikgeschmack des Hörers abgestimmt ist. Von Beginn an stand der Dienst offiziell nur für die USA zur Verfügung, geprüft wurde dies nur über eine vom Nutzer angegebene Postleitzahl. Nun aber schränkt Pandora sein Streaming-Angebot auch anhand der IP-Adresse ein.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Musik-Empfehlungsdienst Pandora nutzt die Datenbank des "Music Genome Project" für Klanganalysen, um so aus den bevorzugten Songs Vorschläge für weitere zu generieren. Daraus wird dann eine auf den Nutzer abgestimmte Musikzusammenstellung generiert und als Stream zur Verfügung gestellt. Da Pandora aber bislang nur in den USA die dabei anfallenden Lizenzgebühren bezahlt, darf das Unternehmen den Dienst aber auch nur dort zur Verfügung stellen.

Stellenmarkt
  1. Doktorand*in (d/m/w) Process Mining
    OSRAM GmbH, Regensburg
  2. SAP-Basis-Administrator (m/w/d)
    Bayerische Versorgungskammer, München
Detailsuche

Bisher wurde dies eher lasch geprüft, nun nimmt Pandora auch die IP-Adresse, um internationale Nutzer von den Streams auszuschließen, heißt es in einer E-Mail an die Nutzer, die bei TechCrunch veröffentlicht wurde.

Darin entschuldigt sich Pandora-Gründer Tim Westergren bei den Nutzern und beklagt, dass es sehr schwierig sei, außerhalb der USA entsprechende Lizenzen zu erhalten, da Pandora dort mit jedem einzelnen Rechteinhaber Verträge schließen müsse. Lediglich in Großbritannien habe man bislang Fortschritte gemacht.

In Großbritannien und Kanada soll der Dienst voraussichtlich wieder starten, berichtet TechCrunch unter Berufung auf Pandoras Technik-Chef Tom Conrad.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


wow power leveling 06. Sep 2007

wow powerleveling powerleveling world of warcraft powerleveling power leveling world of...

hans62 23. Mai 2007

hallo, habe ich von pandora bekommen: Hallo Hans, Entschuldigen für meine späte Antwort...

* 13. Mai 2007

kann mir das mal wer erklärn mit www.secureix.com !? danke

Korrumpel 04. Mai 2007

Das Zeug ist so unübersichtlich und teilweise effekthascherig, daß man das Grausen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Retro Computing: Lotus 1-2-3 auf Linux portiert
    Retro Computing
    Lotus 1-2-3 auf Linux portiert

    Das Tape-Archiv eines BBS mit Schwarzkopien aus den 90ern lädt Google-Entwickler Tavis Ormandy zum Retro-Hacking ein.

  2. Übernahme: Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um
    Übernahme
    Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um

    Die US-Regierung sieht Twitter als Wiederholungstäter bei Datenschutzverstößen und Elon Musk will sich das Geld für die Übernahme nun anders besorgen.

  3. Heimnetze: Die Masche mit dem Nachbarn
    Heimnetze
    Die Masche mit dem Nachbarn

    Heimnetze sind Inseln mit einer schmalen und einsamen Anbindung zum Internet. Warum eine Öffnung dieser strengen Isolation sinnvoll ist.
    Von Jochen Demmer

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Mindstar (u. a. Palit RTX 3050 Dual 319€, MSI MPG X570 Gaming Plus 119€ und be quiet! Shadow Rock Slim 2 29€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) • Viewsonic-Monitore günstiger • Alternate (u. a. Razer Tetra 12€) • Marvel's Avengers PS4 9,99€ • Sharkoon Light² 200 21,99€ [Werbung]
    •  /