Abo
  • Services:

Kommt Microsofts Silverlight für Linux?

Mono-Chefentwickler interessiert sich für Flash-Konkurrenz

Auf seiner Hausmesse Mix07 hat Microsoft nicht nur eine neue Vorabversion des Flash-Konkurrenten Silverlight veröffentlicht, sondern Teile davon auch als Open Source angekündigt. Das Mono-Projekt denkt nun über eine Linux-Portierung nach.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Teile von Silverlight veröffentlicht Microsoft unter den Bedingungen der "Microsoft Permissive License" (Ms-PL), die es erlaubt, Quelltexte einzusehen, zu verändern und zu verbreiten. Damit kann auch das Mono-Projekt - das eine freie und zu .Net kompatible Implementation der Common Language Infrastructure entwickelt - diese verwenden und weitergeben.

Stellenmarkt
  1. ME Mobil - Elektronik GmbH, Langenbrettach
  2. SoftProject GmbH, Ettlingen

Microsoft selbst kündigte auf der Mix07 keine Linux-Version von Silverlight an und löst damit Freude bei Mono-Chefentwickler Miguel de Icaza aus. Silverlight selbst für Linux umzusetzen klinge interessant und mache sicher Spaß, schreibt dieser in seinem Blog.

Silverlight basiert im Kern auf dem .Net-Framework, womit es in den Arbeitsbereich der Mono-Entwickler fällt. Tatsächlich soll eine Linux-Version noch vor Jahresende fertig gestellt werden, schreibt der Branchendienst CNet.com.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 13,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis 37,37€)
  2. 1.097€ inkl. Versand (Vergleichsspreis ca. 1.322€)
  3. 554€ + Versand (Bestpreis!)
  4. (u. a. Nvidia SHIELD TV inkl. Fernbedienung und Controller für 188€ statt 229€ im Vergleich...

Gunah 06. Aug 2008

Kompatible und Adobe Flash, dann guck man in den Bereich amd64/IA64/EMT64...

Gunah 06. Aug 2008

das Mono Project, und das man es selber compilieren kann ;)

BSDDaemon 03. Mai 2007

Haben Sie denn Nichts aus der Vergangenheit gelernt? Siehe .NET... einfach irgendwie mit...

Hanswurst123 03. Mai 2007

Das findet eh kein niemand, der Linux wirklich Professionell einsetzt. Leute die so...

Blork 02. Mai 2007

:-)


Folgen Sie uns
       


Im Wind flatterndes AMOLED angesehen (Display Week)

Auf der Display Week 2018 in Los Angeles zeigt der chinesische Herstller BOE ein im Wind flatterndes AMOLED.

Im Wind flatterndes AMOLED angesehen (Display Week) Video aufrufen
Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
    Oneplus 6 im Test
    Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

    Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
    2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

    Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
    Kryptographie
    Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

    Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
    Von Hanno Böck


        •  /