• IT-Karriere:
  • Services:

Progeny Linux Systems macht dicht

Gründer Ian Murdock wechselte im März 2007 zu Sun

Der Linux-Distributor Progeny hat seine Geschäfte eingestellt. Progeny- und Debian-Gründer Ian Murdock hatte im März 2007 eine Stelle bei Sun angetreten.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Mit Ian Murdocks Anstellung bei Sun stellte sich die Frage, wie es mit dem Unternehmen des Debian-Projekt-Gründers weitergehen würde. Ohne Erklärung hat die Firma nun offensichtlich den Betrieb eingestellt - auf der Webseite findet sich lediglich die Nachricht, dass alle Geschäfte zum 30. April 2007 beendet wurden und die Domains der Firma zum Kauf bereitstehen. Eine Nachfrage von Golem.de bezüglich der Gründe wurde bisher nicht beantwortet.

Stellenmarkt
  1. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, verschiedene Standorte
  2. FLYERALARM Digital GmbH, Würzburg

Progeny Linux Systems wurde 2001 von Ian Murdock gegründet und vertrieb anfangs eine erweiterte Variante der Debian-Distribution. Später bot die Firma auch Support für Red Hat Linux an und entwickelte schließlich unter dem Namen "Componentized Linux" eine schlanke Linux-Distribution, die sich den eigenen Bedürfnissen anpassen lassen sollte. Zuletzt beteiligte sich Progeny an der DCC Common Core, einem von verschiedenen Firmen entwickeltem Standard für Linux-Distributionen auf Debian-Basis.

Bei Sun soll Murdock unter anderem helfen, dass Solaris gegenüber Linux aufschließt und koordiniert daher die strategische Ausrichtung der Solaris- und Linux-Aktivitäten des Unternehmens.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

zartbitter 03. Mai 2007

Da bekommt man auf einmal Freiheiten und man weiss garnichts damit anzufangen.. Mein...

KillerCat 03. Mai 2007

Ach tatsächlich? Also ist OpenBSD gar nicht das sicherste OS-OS wo gibt? Hmmmm.... ;) Da...

nicoledus 03. Mai 2007

Das halt ich für eien Lüge. Wenn man einen Standarddesktop installiert, egal welche...

Unwichtig 02. Mai 2007

...aber zu Zeiten von Ubuntu obsolete.

Klugsch 02. Mai 2007

Plural du Stopfen


Folgen Sie uns
       


LG Gram 14 (14Z90N) im Test

Das LG Gram 14 ist weniger als 1 kg leicht und kann trotzdem durch lange Akkulaufzeit überzeugen. Das Deutschlanddebüt des Geräts ist gelungen.

LG Gram 14 (14Z90N) im Test Video aufrufen
Alloy Elite 2 im Test: Voll programmierbare Tastatur mit Weihnachtsbaumbeleuchtung
Alloy Elite 2 im Test
Voll programmierbare Tastatur mit Weihnachtsbaumbeleuchtung

HyperX verbaut in seiner neuen Gaming-Tastatur erstmals eigene Schalter und lässt der RGB-Beleuchtung sehr viel Raum. Die Verarbeitungsqualität ist hoch, der Preis angemessen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Ergonomische Tastatur im Test Logitech erfüllt auch kleine Wünsche
  2. Keyboardio Atreus Programmierbare ergonomische Mini-Tastatur für unterwegs
  3. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches

Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC im Test: Den Airpods Pro hat die Konkurrenz nichts entgegenzusetzen
Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC im Test
Den Airpods Pro hat die Konkurrenz nichts entgegenzusetzen

Die Airpods Pro haben neue Maßstäbe bei Bluetooth-Hörstöpseln gesetzt. Sennheiser und Huawei ziehen mit True Wireless In-Ears mit ANC nach, ohne eine Antwort auf die besonderen Vorzüge des Apple-Produkts zu haben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bluetooth-Hörstöpsel Google will Klangprobleme beseitigen, Microsoft nicht
  2. Bluetooth-Hörstöpsel Aldi bringt Airpods-Konkurrenz für 25 Euro
  3. Bluetooth-Hörstöpsel Oppos Airpods-Alternative kostet 80 Euro

PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter


      •  /