Bundesverwaltung will offene Dokumentenformate nutzen

Stärkere Anwendung offener IKT-Standards in Wirtschaft und Verwaltung gewünscht

Die Bundesregierung bekräftigte in einer Antwort auf eine kleine Anfrage der Grünen, dass man weiterhin bestrebt ist, offene IKT-Standards in Wirtschaft und Verwaltung zu fördern. Im Rahmen der Initiative "Deutschland Online" von Bund, Ländern und Kommunen wurde die Standardisierung als eines von fünf Vorhaben ausgesucht, teilte die Bundesregierung mit.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Ziel der Initiative ist die Entwicklung und Bereitstellung von fachlichen Standards für den elektronischen Datentransfer in Verwaltungsprozessen. Beispiele seien Standards wie XMeld für das Meldewesen, XBau für das Bauwesen und XJustiz für den elektronischen Rechtsverkehr.

Stellenmarkt
  1. (Senior) Change Manager IT Infrastruktur (m/w/x)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Site Reliability Engineer (w/m/d)
    Haufe Group, Freiburg
Detailsuche

Im Rahmen der deutschen EU-Ratspräsidentschaft habe die Bundesregierung am 28. Februar / 1.März 2007 in Berlin die internationale E-Government-Konferenz "Advancing eGovernment" veranstaltet, zu der nationale und europäische Experten aus Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft und Politik eingeladen waren. Das beherrschende Thema war die Schaffung von Rahmenbedingungen für die Förderung offener und standardisierter Dokumentenaustauschformate.

Nach Auffassung der Bundesregierung hat diese Konferenz entscheidende Impulse für eine stärkere Anwendung offener IKT-Standards in Wirtschaft und Verwaltung gegeben. Die Bundesregierung will in einem Plan zur Einführung offener Dokumentenformate in der Bundesverwaltung nun die kommenden Schritte diskutieren und umsetzen. Konkreter wurde die Bundesregierung nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Opel Mokka-e im Praxistest
Reichweitenangst kickt mehr als Koffein

Ist ein Kompakt-SUV wie Opel Mokka-e für den Urlaub geeignet? Im Praxistest war nicht der kleine Akku das eigentliche Problem.
Ein Test von Friedhelm Greis

Opel Mokka-e im Praxistest: Reichweitenangst kickt mehr als Koffein
Artikel
  1. Statt TCP: Quic ist schwer zu optimieren
    Statt TCP
    Quic ist schwer zu optimieren

    Eine Untersuchung von Quic im Produktiveinsatz zeigt: Die Vorteile des Protokolls sind wohl weniger wichtig als die Frage, wer es einsetzt.

  2. Galactic Starcruiser: Disney eröffnet immersives (und teures) Star-Wars-Hotel
    Galactic Starcruiser
    Disney eröffnet immersives (und teures) Star-Wars-Hotel

    Wer schon immer zwei Tage lang wie in einem Star-Wars-Abenteuer leben wollte, bekommt ab dem Frühjahr 2022 die Chance dazu - das nötige Kleingeld vorausgesetzt.

  3. Hybridkonsole: Absatz der Nintendo Switch bricht ein
    Hybridkonsole
    Absatz der Nintendo Switch bricht ein

    Minus 21,7 Prozent: Nintendo verkauft wesentlich weniger Switch als im Vorjahr. Auch bei den Spielen gibt es einen Rückgang.

Rene L. 02. Mai 2007

Schade, daß es zur entsprechenden Online-Petition nach 19 Monaten immer noch keine...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Fire TV Stick 4K Ultra HD 29,99€, Echo Dot 3. Gen. 24,99€ • Robas Lund DX Racer Gaming-Stuhl 154,65€ • HyperX Cloud II Gaming-Headset 59€ • Media Markt Breaking Deals [Werbung]
    •  /