Abo
  • Services:

AmigaOS 4.0 - Amiga Inc. klagt gegen Hyperion Entertainment

Keine gute Stimmung im Lager der Amiga-Fans

Kurz nachdem Amiga Inc. neue Amiga-Systeme ankündigte, reichte das Unternehmen Klage gegen seinen ehemaligen Partner Hyperion Entertainment ein und wirft ihm eine Markenrechtsverletzung vor. Hyperion entwickelte das AmigaOS 4.0, das am 24. Dezember 2006 in einer "finalen Version" erschien - wenige Tage nachdem Amiga Inc. dem Unternehmen eigenen Angaben zufolge die Lizenz entzog.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Jahr 2001 erhielten Hyperion Entertainment und der Hardware-Hersteller Eyetech von Amiga Inc. die Lizenz zur Entwicklung von AmigaOS 4.0 für den längst nicht mehr erhältlichen AmigaOne. Amiga Inc. kümmerte sich lange nicht um das AmigaOS und konzentrierte sich auf eine allem Anschein nach bisher nicht sonderlich erfolgreiche plattformübergreifende Software-Entwicklungsumgebung.

Inhalt:
  1. AmigaOS 4.0 - Amiga Inc. klagt gegen Hyperion Entertainment
  2. AmigaOS 4.0 - Amiga Inc. klagt gegen Hyperion Entertainment

Auch Hyperion Entertainment hat sich lange Zeit gelassen bis das finale AmigaOS 4.0 für spezielle PowerPC-Systeme veröffentlicht wurde, klassische Amigas mit 680x0er-CPUs und PowerPC-Einsteckkarten sollen bald auch unterstützt werden. Oder sollten, denn laut Amiga-Inc.-Website heißt es, dass die Lizenzvereinbarung mit den beiden Partnern bereits am 20. Dezember 2006 beendet wurde.

Das wirft nun die Frage auf, was für ein Betriebssystem auf den beiden PowerPC-Designs laufen wird, die gemeinsam mit dem auf stromsparende Industrie-Rechner und Kleinserien spezialisierten Unternehmen ACK Software Controls entwickelt worden sein sollen. In der entsprechenden Pressemitteilung aus dem April 2007 sind allerdings noch keine Angaben zum Aufbau der Hardware zu finden. Auch zum Betriebssystem steht dort nichts.

Im September 2006 bestätigte Amiga-Chef Bill McEwen gegenüber Amiga.org Gerüchte, denen zufolge sein Unternehmen Hyperion Enterainment die Rechte an AmigaOS 4.0 bereits im April 2003 wieder abkaufte - und gleichzeitig die Portierung von OS4 auf den IBM-PowerPC-405-Embedded-Prozessor bei Hyperion in Auftrag gegeben habe. Von der Betriebssystem-Entwicklung habe man sich nie verabschiedet. Zudem wolle man im Laufe der nächsten fünf Jahre OS4, OS5 und OS6 auf den Markt bingen.

AmigaOS 4.0 - Amiga Inc. klagt gegen Hyperion Entertainment 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Mondchen 06. Mai 2007

*seuftz* Will mir nicht einer so nen Huebschen Brotkasten verkaufen? meiner ist PutPut...

AndreasMagerl 02. Mai 2007

Hast Dir da wirklich verdammt schlechte Beispiele ausgesucht :) Über eine Neuauflage des...

Jetrel 02. Mai 2007

Hallo viel kann ich dir nicht helfen, aber ich weiß, dass du einen anderen Power-PC NICHT...

Gurumaster 01. Mai 2007

Ein kleiner schmächtiger Voodoo-Priester mit Brille (Bill Gates) verhexte es einst...

AndreasMagerl 01. Mai 2007

Und das die Borg nicht unschlagbar sind, ist ja auch bekannt :)


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto
  2. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  3. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

    •  /