Abo
  • Services:

Spieletest: Diddy Kong Racing - Adventure-Rennen fürs DS

Diddy Kong Racing
Diddy Kong Racing
Ist eine bestimmte Welt durchgespielt, wartet am Ende noch ein Wettkampf mit einem mächtigen Bossgegner - also zum Beispiel ein Rennen gegen ein Nashorn. Rare ist zudem gewohnt gut darin, Aufgaben zu recyceln - so müssen sämtliche Kurse meist mehrfach befahren werden, etwa noch mal gegen den Uhrzeigersinn oder auch zum Einsammeln von Ballons. Überhaupt darf und muss extrem viel eingesammelt werden - Münzen und Ballons gibt es überall, und wer die zahlreichen, allerdings alles andere als wirklich spielrelevanten Goodies freischalten will, muss wirklich sehr eifrig sammeln.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. M-net Telekommunikations GmbH, München, Augsburg

Diddy Kong Racing
Diddy Kong Racing
Um nicht den Eindruck zu erwecken, im vergangenen Jahrzehnt keine neue Ideen zu entwickeln, wurden ein paar spezifische DS-Features mit in das Spiel integriert - die allerdings oft eher nerven als Spaß machen. Wenn es daran geht, das Kart auch mal durch Bewegungen mit dem Stylus auf dem Touchscreen zu steuern oder wenn auf dem Touchscreen ein Rad gedreht werden muss, um Gas zu geben, gleichzeitig aber mit den Steuerknöpfen gelenkt werden soll, spielt sich das unnötig unausgereift und kompliziert. Auch technisch hätte das Ganze etwas besser aussehen dürfen - Strecken, Insel und Charaktere sehen längst nicht so gut aus, wie man es sich auf dem DS eigentlich wünschen würde.

Diddy Kong Racing für Nintendo DS ist bereits im Handel erhältlich und kostet etwa 40,- Euro.

Fazit:
So groß die Freude über die Rückkehr von Diddy Kong Racing auf Seiten alter N64-Veteranen auch sein dürfte - die Begeisterung legt sich schnell, sobald ein paar Runden gedreht wurden. Das grundsätzliche Gameplay wurde zwar beibehalten, aber um einige eher unnötige Touchpad-Spielereien und zusätzliche Sammelaufgaben erweitert, die die Motivation eher drücken denn steigern; zudem wirkt das Ganze oft auch technisch nicht auf der Höhe der Zeit. Spielspaß-Experten wie Mario Kart DS wird der Titel somit leider nicht mal ansatzweise gefährlich.

 Spieletest: Diddy Kong Racing - Adventure-Rennen fürs DS
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. 104,90€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt oder 25€ Rabatt bei...
  2. (u. a. HTC U Ultra für 199€ statt 249,95€ im Vergleich)
  3. 239,90€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt oder 25€ Rabatt bei...

feierabend 02. Mai 2007

Ich habe mir gekauf: Lumines, GTA3, MGS, LocoRoco und ich muss sagen, alle Titel haben...

DST 01. Mai 2007

Bin der Gleichen Meinung. Finde das Fazit von Golem ebenfalls unprofessionell. Gerade...


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

    •  /