Abo
  • Services:

Spieletest: Diddy Kong Racing - Adventure-Rennen fürs DS

Diddy Kong Racing
Diddy Kong Racing
Ist eine bestimmte Welt durchgespielt, wartet am Ende noch ein Wettkampf mit einem mächtigen Bossgegner - also zum Beispiel ein Rennen gegen ein Nashorn. Rare ist zudem gewohnt gut darin, Aufgaben zu recyceln - so müssen sämtliche Kurse meist mehrfach befahren werden, etwa noch mal gegen den Uhrzeigersinn oder auch zum Einsammeln von Ballons. Überhaupt darf und muss extrem viel eingesammelt werden - Münzen und Ballons gibt es überall, und wer die zahlreichen, allerdings alles andere als wirklich spielrelevanten Goodies freischalten will, muss wirklich sehr eifrig sammeln.

Stellenmarkt
  1. Diamant Software GmbH & Co. KG, Bielefeld
  2. BWI GmbH, München, Meckenheim, Hilden

Diddy Kong Racing
Diddy Kong Racing
Um nicht den Eindruck zu erwecken, im vergangenen Jahrzehnt keine neue Ideen zu entwickeln, wurden ein paar spezifische DS-Features mit in das Spiel integriert - die allerdings oft eher nerven als Spaß machen. Wenn es daran geht, das Kart auch mal durch Bewegungen mit dem Stylus auf dem Touchscreen zu steuern oder wenn auf dem Touchscreen ein Rad gedreht werden muss, um Gas zu geben, gleichzeitig aber mit den Steuerknöpfen gelenkt werden soll, spielt sich das unnötig unausgereift und kompliziert. Auch technisch hätte das Ganze etwas besser aussehen dürfen - Strecken, Insel und Charaktere sehen längst nicht so gut aus, wie man es sich auf dem DS eigentlich wünschen würde.

Diddy Kong Racing für Nintendo DS ist bereits im Handel erhältlich und kostet etwa 40,- Euro.

Fazit:
So groß die Freude über die Rückkehr von Diddy Kong Racing auf Seiten alter N64-Veteranen auch sein dürfte - die Begeisterung legt sich schnell, sobald ein paar Runden gedreht wurden. Das grundsätzliche Gameplay wurde zwar beibehalten, aber um einige eher unnötige Touchpad-Spielereien und zusätzliche Sammelaufgaben erweitert, die die Motivation eher drücken denn steigern; zudem wirkt das Ganze oft auch technisch nicht auf der Höhe der Zeit. Spielspaß-Experten wie Mario Kart DS wird der Titel somit leider nicht mal ansatzweise gefährlich.

 Spieletest: Diddy Kong Racing - Adventure-Rennen fürs DS
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 4,44€
  2. 39,99€ (Release 14.11.)
  3. 27,99€

feierabend 02. Mai 2007

Ich habe mir gekauf: Lumines, GTA3, MGS, LocoRoco und ich muss sagen, alle Titel haben...

DST 01. Mai 2007

Bin der Gleichen Meinung. Finde das Fazit von Golem ebenfalls unprofessionell. Gerade...


Folgen Sie uns
       


Intel Core i9-9900K - Test

Der Core i9-9900K ist ein Octacore-Prozessor im 14-nm-Verfahren. Die Platine und der Chip darunter sind recht dick, was wohl der hohen Leistungsaufnahme geschuldet ist. Erstmals seit 2011 verlötet Intel den Metalldeckel wieder statt Wärmeleitpaste zu verwenden.

Intel Core i9-9900K - Test Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

    •  /