Abo
  • Services:

Intel schrumpft die Prozessoren

Neue Gehäuse für Mobil-CPUs in Subnotebooks und Wohnzimmergeräten

Am Rande des IDF in der vorvergangenen Woche zeigte Intel neben neuen Halbleiter-Designs auch neue Verpackungen für seine Chips. Bereits im Apple TV stecken die neuen "Packages", und weitere Versionen für neuartige Geräte sollen folgen.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut Angaben von Intels Chef der Mobile-Abteilung, Mooly Eden, hatten bereits nach der Vorstellung der ersten UMPCs auf der CeBIT 2006 einige Hardware-Hersteller bei Intel angefragt, ob die stromsparenden Prozessoren nicht auch in kleineren Chip-Gehäusen, den so genannten Packages, lieferbar seien. Intel reagierte darauf zunächst mit einer Verkleinerung der Packages für bestehende Chips und will 2008 seine neue Generation "Menlow" gleich in den neuen Formfaktoren anbieten.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim, München
  2. CG Car-Garantie Versicherungs-AG, Freiburg

Links Dothan-Kern in neuem Package
Links Dothan-Kern in neuem Package
Mooly Eden zeigt auf dem nebenstehenden Bild einen Prozessor der Serie "A100" (Dothan-Kern) zusammen mit einer Northbridge, die allerdings noch in herkömmlicher Größe gehalten ist. Die Rückseite des A100 ist vollflächig mit Kontakten versehen, die Gesamtfläche ist damit wenig größer als das Die selbst. Ein solcher Prozessor, der allerdings von Intel noch nicht dokumentiert ist, steckt mit 1 GHz Taktfrequenz auch im Apple TV und ermöglicht die Kompaktheit des Geräts. Für UMPCs lieferbar ist die A100-Serie der Plattform "McCaslin" bisher aber nur mit 600 oder 800 MHz.

UMPC-Chips heute und morgen
UMPC-Chips heute und morgen
Mit der neuen UMPC-Plattform "Menlow", deren Chips nebenstehend rechts im Bild zu sehen sind, will Intel noch mehr Platz sparen. Dann werden neben der CPU die Northbridge - und damit auch der Speichercontroller - mit der Southbridge integriert, es gibt also neben dem Prozessor nur noch einen weiteren Chip. Erst 2009 werden bei Intel dann alle Funktionen in ein "System-on-a-Chip" (SoC) zusammengepackt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  2. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)

Korrumpel 03. Mai 2007

Dieses Gespräch wird zu Schulungszwecken aufgezeichnet. Falls Sie damit nicht...

Bull-Shit 02. Mai 2007

Seit wann wird denn ausser bei EBAY noch ein AMD-CPU ohne Headspreader verkauft? Das...

Troll 02. Mai 2007

das sind die stromsparenden versionen: für UMPC, all-in-one-Bosen und Notebooks... von...


Folgen Sie uns
       


Infiltrator Demo mit DLSS und TAA

Wir haben die Infiltrator Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti mit DLSS und TAA ablaufen lassen.

Infiltrator Demo mit DLSS und TAA Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


      •  /