Intel schrumpft die Prozessoren

Neue Gehäuse für Mobil-CPUs in Subnotebooks und Wohnzimmergeräten

Am Rande des IDF in der vorvergangenen Woche zeigte Intel neben neuen Halbleiter-Designs auch neue Verpackungen für seine Chips. Bereits im Apple TV stecken die neuen "Packages", und weitere Versionen für neuartige Geräte sollen folgen.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut Angaben von Intels Chef der Mobile-Abteilung, Mooly Eden, hatten bereits nach der Vorstellung der ersten UMPCs auf der CeBIT 2006 einige Hardware-Hersteller bei Intel angefragt, ob die stromsparenden Prozessoren nicht auch in kleineren Chip-Gehäusen, den so genannten Packages, lieferbar seien. Intel reagierte darauf zunächst mit einer Verkleinerung der Packages für bestehende Chips und will 2008 seine neue Generation "Menlow" gleich in den neuen Formfaktoren anbieten.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter:in für Datenmanagement und -recherche (m/w/d)
    DIMA Finanzierungs- und Immobilientreuhand GmbH, Berlin-Wilmersdorf
  2. App Developer iOS / Android (w/m/d)
    ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
Detailsuche

Links Dothan-Kern in neuem Package
Links Dothan-Kern in neuem Package
Mooly Eden zeigt auf dem nebenstehenden Bild einen Prozessor der Serie "A100" (Dothan-Kern) zusammen mit einer Northbridge, die allerdings noch in herkömmlicher Größe gehalten ist. Die Rückseite des A100 ist vollflächig mit Kontakten versehen, die Gesamtfläche ist damit wenig größer als das Die selbst. Ein solcher Prozessor, der allerdings von Intel noch nicht dokumentiert ist, steckt mit 1 GHz Taktfrequenz auch im Apple TV und ermöglicht die Kompaktheit des Geräts. Für UMPCs lieferbar ist die A100-Serie der Plattform "McCaslin" bisher aber nur mit 600 oder 800 MHz.

UMPC-Chips heute und morgen
UMPC-Chips heute und morgen
Mit der neuen UMPC-Plattform "Menlow", deren Chips nebenstehend rechts im Bild zu sehen sind, will Intel noch mehr Platz sparen. Dann werden neben der CPU die Northbridge - und damit auch der Speichercontroller - mit der Southbridge integriert, es gibt also neben dem Prozessor nur noch einen weiteren Chip. Erst 2009 werden bei Intel dann alle Funktionen in ein "System-on-a-Chip" (SoC) zusammengepackt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Hobbys und maschinenbasiertes Lernen
1.000 Bilder - und nur zwei Vögel drauf

Ein Hobby-Vogelkundler fragt mich nach einem Skript, um Vögel in Bildern zu erkennen. Was einfach klingt, bringt mich an den Rand dessen, was ich über maschinelles Lernen weiß.
Von Marcus Toth

Hobbys und maschinenbasiertes Lernen: 1.000 Bilder - und nur zwei Vögel drauf
Artikel
  1. Militärischer Weitblick in Toys (1992): Ein vergessener, wenngleich prophetischer Film
    Militärischer Weitblick in Toys (1992)
    Ein vergessener, wenngleich prophetischer Film

    Der Kinofilm Toys von 1992 ist heute weitgehend vergessen. Zu Unrecht, gab er doch eine erstaunlich gute Prognose darüber ab, wie heutzutage Krieg geführt wird.
    Ein IMHO von Mathias Küfner

  2. Studie: Teams und Slack haben ein Sicherheitsproblem
    Studie
    Teams und Slack haben ein Sicherheitsproblem

    Eine Studie kritisiert Slack und Teams. So könnten Nutzer Apps installieren, die auf Firmendaten zugreifen oder Code in Repositories ändern können.

  3. Das System E-Mail: Schritt für Schritt vom Sender zum Empfänger
    Das System E-Mail
    Schritt für Schritt vom Sender zum Empfänger

    E-Mail verhalf dem Internet zum Durchbruch, als es noch Arpanet hieß. Zeit für einen Blick auf die Hintergründe dieses Systems - nebst Tipps für einen eigenen Mailserver.
    Von Florian Bottke

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Verkauf bei Saturn • CyberWeek: PC-Zubehör, Werkzeug & Co. • Günstig wie nie: Gigabyte RX 6900 XT 864,15€, MSI RTX 3090 1.159€, Fractal Design RGB Tower 129,90€ • MindStar (Palit RTX 3070 549€) • Thrustmaster T300 RS GT 299,99€ • Alternate (iPad Air (2022) 256GB 949,90€) [Werbung]
    •  /