Abo
  • IT-Karriere:

PS3-Controller inkl. Bewegungssensoren am PC nutzen

Sixaxis lässt sich über Bluetooth unter Linux auslesen

Ein paar Tüftlern ist es gelungen, das "Sixaxis" getaufte drahtlose Gamepad der PlayStation 3 unter Linux als Bluetooth-Eingabegerät zu nutzen. Auch die Daten der Bewegungssensoren können bereits ausgelesen werden - was anschaulich mit einem Video demonstriert wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Das der PlayStation 3 beiliegende Sixaxis-Gamepad von Sony Computer Entertainment arbeitet sowohl als USB- als auch als Bluetooth-Eingabegerät. Wie bei der ebenfalls mit Bewegungssensoren ausgestatteten "Wiimote" von Nintendos Spielekonsole Wii lädt auch das Sixaxis zum Experimentieren ein.

Stellenmarkt
  1. RSG Group GmbH, Berlin
  2. Fleischprüfring Bayern e.V., Vierkirchen

Gemeinsam mit Jim Paris und Samson Yeung hat Pascal von Pabr.org das Sixaxis-Protokoll untersucht. Pascal hat dann einige Veränderungen an der Bluetooth-Unterstützung von Linux vorgenommen, um den Sixaxis-Controller per Funk auslesen zu können - was derzeit nur unverschlüsselt möglich ist. Dazu ist per USB ein vorheriges "Pairing" vonnöten, also in dem Fall das Bekanntmachen von PC und PS3-Controller.

Das Demovideo zeigt eine kleine Plattform, die von sechs Servos gesteuert wird, die auf einem "Gumstix"-Board mit eingebautem Bluetooth-Modul angebracht sind. Die Plattform richtet sich mittels der Servos entsprechend der Lage und Bewegung des Sixaxis-Controller aus. Mehr zum "Sixlinux" getauften privaten Projekt findet sich unter www.pabr.org.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 179,90€ (Bestpreis!)
  2. 24,99€ (Bestpreis!)
  3. 44,90€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Assassin's Creed Odyssey für 24,99€, Monster Hunter World - EU Key für 30,49€)

GottZ 15. Jul 2007

wobei angebissene äpfel wiederum schlechter sind als linuxe

LordFish 02. Mai 2007

..ich finde diese Vorrichtung, die durch die Servos so akurat steuerbar ist, das...

ChriDDel 30. Apr 2007

Die Dinge hättest du auch vorher schon steuernkönnen, da es solche beschleunigungs...


Folgen Sie uns
       


Cepton Lidar angesehen

So funktioniert der Laserscanner des US-Startups Cepton.

Cepton Lidar angesehen Video aufrufen
Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
  2. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  3. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

    •  /