Abo
  • Services:

Gran Paradiso: Vierte Alpha von Firefox 3

Firefox User Extension Library (FUEL) integriert

Unter dem Codenamen "Gran Paradiso" arbeiten die Mozilla-Entwickler an Firefox 3.0. Nun erschien eine vierte Alpha-Version von Gran Paradiso, die wieder einmal neue Funktionen mitbringt.

Artikel veröffentlicht am ,

Bereits in der Alpha 2 wartete Gran Paradiso mit massiven Veränderungen an der Rendering Engine Gecko 1.9 auf. In der Alpha 3 kamen unter anderem Unterstützung für "Animated PNG" (APNG) sowie Offline-Ressourcen mit hinzu. Damit lassen sich Ressourcen in den Offline-Cache des Browsers befördern, die Webapplikationen auch dann noch zur Verfügung stehen, wenn der Browser offline geht.

Stellenmarkt
  1. SIGMA-Elektro GmbH, Neustadt an der Weinstraße
  2. M-net Telekommunikations GmbH, München

Mit der Alpha 4 bringt Firefox 3 nun die JavaScript-Bibliothek FUEL (Firefox User Extension Library), die Entwickler bei der Erstellung von Firefox-Erweiterungen unterstützen soll. Zudem gibt es ein neues Page-Info-Fenster, Verbesserungen im Cocoa-Interface von MacOS X und es wurden die mit der Alpha 3 eingeführten Offline-Funktionen erweitert. So lassen sich nun alle Offline-Ressourcen auflisten und auf den Offline-Cache kann per SQL zugegriffen werden. Darüber hinaus wurden einige Fehler in der Rendering-Engine Gecko 1.9 beseitigt.

Die Firefox 3.0 Alpha 4 alias Gran Paradiso Alpha 4 steht ab sofort unter mozilla.org/projects/firefox/3.0a4 zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Far Cry 5 gratis erhalten
  2. ab 349€
  3. (u. a. Honor 9 Lite mit 30 Euro Cashback und Powerbank, Honor 7X für 249,90€)

wessifant 05. Jul 2007

wirklich geniale diskussion xD da hat mr e aber mal voll ins leere geschossen^^ weiß ja...

Gorillazilla 30. Apr 2007

Blase! zzz

Tomi 30. Apr 2007

Vor 2 Jahren wurde das Gesamtpaket des Mozilla-Gesamtpakets besiegelt. Wenn ihr auf einen...

Slayer 30. Apr 2007

Hi, Ich verwende die Minefield Variante (3.0apre5) wenn du die nightly tools nicht...


Folgen Sie uns
       


Super Nt - Fazit

Wir ziehen unser Test-Fazit zum Super Nt von Analogue.

Super Nt - Fazit Video aufrufen
Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

    •  /