Abo
  • Services:

Gran Paradiso: Vierte Alpha von Firefox 3

Firefox User Extension Library (FUEL) integriert

Unter dem Codenamen "Gran Paradiso" arbeiten die Mozilla-Entwickler an Firefox 3.0. Nun erschien eine vierte Alpha-Version von Gran Paradiso, die wieder einmal neue Funktionen mitbringt.

Artikel veröffentlicht am ,

Bereits in der Alpha 2 wartete Gran Paradiso mit massiven Veränderungen an der Rendering Engine Gecko 1.9 auf. In der Alpha 3 kamen unter anderem Unterstützung für "Animated PNG" (APNG) sowie Offline-Ressourcen mit hinzu. Damit lassen sich Ressourcen in den Offline-Cache des Browsers befördern, die Webapplikationen auch dann noch zur Verfügung stehen, wenn der Browser offline geht.

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Pulheim
  2. ITEOS - Anstalt des öffentlichen Rechts, Freiburg, Heilbronn, Heidelberg, Karlsruhe

Mit der Alpha 4 bringt Firefox 3 nun die JavaScript-Bibliothek FUEL (Firefox User Extension Library), die Entwickler bei der Erstellung von Firefox-Erweiterungen unterstützen soll. Zudem gibt es ein neues Page-Info-Fenster, Verbesserungen im Cocoa-Interface von MacOS X und es wurden die mit der Alpha 3 eingeführten Offline-Funktionen erweitert. So lassen sich nun alle Offline-Ressourcen auflisten und auf den Offline-Cache kann per SQL zugegriffen werden. Darüber hinaus wurden einige Fehler in der Rendering-Engine Gecko 1.9 beseitigt.

Die Firefox 3.0 Alpha 4 alias Gran Paradiso Alpha 4 steht ab sofort unter mozilla.org/projects/firefox/3.0a4 zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen
  2. 164,90€
  3. 83,90€

wessifant 05. Jul 2007

wirklich geniale diskussion xD da hat mr e aber mal voll ins leere geschossen^^ weiß ja...

Gorillazilla 30. Apr 2007

Blase! zzz

Tomi 30. Apr 2007

Vor 2 Jahren wurde das Gesamtpaket des Mozilla-Gesamtpakets besiegelt. Wenn ihr auf einen...

Slayer 30. Apr 2007

Hi, Ich verwende die Minefield Variante (3.0apre5) wenn du die nightly tools nicht...


Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /