Abo
  • Services:

Lidl und Plus kontern Aldi mit eigenen Notebooks

Das Plus Notebook "Hyrican" kommt mit Intels CoreDuo-Prozessor T2050 (1,6 GHz, 533 MHz FSB) und einem 15,4-Zoll-Display (1.280 x 800 Pixel). Für die Grafik sorgt eine nicht näher bezeichnete integrierte On-Board-Lösung, die sich keinen eigenen Speicher mitbringt.

Plus Notebook 'Hyrican'
Plus Notebook 'Hyrican'
Stellenmarkt
  1. Dataport, Bremen
  2. BWI GmbH, München

Der DDR2-Hauptspeicher fasst 1 GByte, wobei maximal 2 GByte möglich sind. Die Festplatte fasst 120 GByte. Außerdem gibt es den obligatorischen DVD-Brenner, der mit Double-Layer- und DVD+/-RW-Medien zurechtkommt. Dazu kommt ein 7-in-1-Kartenleser. Die Schnittstellen umfassen drei USB-2.0-Anschlüsse, VGA, einen Express Card Slot, analoge und digitale Tonanschlüsse, ein Modem sowie FastEthernet und WLAN.

Die Softwareausstattung umfasst neben Windows Vista Home Basic auch die Symantec Security Suite 2007 mit nur 90 Tagen kostenlosem Update, eine DVD-Playersoftware, Brennsoftware sowie Microsoft Works 8.5.

Das Notebook misst 360 x 267 x 25,4 mm und wiegt 2,6 kg. Wie lange der Akku durchhält, wurde nicht mitgeteilt. Der Hersteller bietet zwei Jahre Garantie. Für das Hyrican Notebook verlangt Plus 699,- Euro. Er wird über den Plus-Onlineshop angeboten, der Versand kostet 3,95 Euro.

 Lidl und Plus kontern Aldi mit eigenen Notebooks
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 119,98€ (Release 04.10.)

schlagerstar 30. Apr 2007

also ich hab mein shop bei shirtinator und bin voll und ganz zufrieden kostet auch...

huahuahua 30. Apr 2007

Damit jedoch nicht jeder einen [...]drecks pc[...] haben muss, gibt es da noch...

Hannes K 30. Apr 2007

Hallo Lutz das is ja ein geiles projekt, ich hab mir auch den heise artikel dazu...

bers0r 30. Apr 2007

Ich seh da keinen Trollversuch, ich seh da nur jemanden, der ein Notebook mit core2duo...

Bloek 30. Apr 2007

Es ist kein Schnäpp(s)chen sondern recht teuer und die Beratung beschränkt sich auf "Da...


Folgen Sie uns
       


AMD Athlon 200GE - Test

Der Athlon 200GE ist ein 55 Euro günstiger Chip für den Sockel AM4. Er konkurriert daher mit Intels Celeron G4900 und Pentium G5400. Dank zwei Kernen mit SMT und 3,2 GHz sowie einer Vega-3-Grafikeinheit schlägt er beide Prozessoren in CPU-Benchmarks und ist schneller in Spielen, wenn diese auf der iGPU laufen.

AMD Athlon 200GE - Test Video aufrufen
LittleBits Hero Inventor Kit: Die Lizenz zum spaßigen Lernen
LittleBits Hero Inventor Kit
Die Lizenz zum spaßigen Lernen

LittleBits gehört mittlerweile zu den etablierten und erfolgreichen Anbietern für Elektronik-Lehrkästen. Für sein neues Set hat sich der Hersteller eine Lizenz von Marvel Comics gesichert. Versucht LittleBits mit den berühmten Superhelden von Schwächen abzulenken? Wir haben es ausprobiert.
Von Alexander Merz


    Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
    Lichtverschmutzung
    Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

    LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
    2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
    3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

    Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
    Life is Strange 2 im Test
    Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

    Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
    Von Peter Steinlechner

    1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

      •  /