Abo
  • Services:

Optimus Maximus - OLED-Tastatur für 1.564,- US-Dollar

Vorbestellung geht am 20. Mai 2007 los

Das russische Designstudio Art.Lebedev will ab dem 20. Mai 2007 endlich Vorbestellungen für seine verspielte Luxus-Tastatur "Optimus Maximus" entgegennehmen. Ihre Tasten - jede besteht aus einem kleinen Display - machen sie zu etwas ganz Besonderem, sorgen aber auch für einen nun endgültig feststehenden Preis, der so gesalzen ist, dass er im Bereich eines Mittelklasse-Notebooks liegt.

Artikel veröffentlicht am ,

Optimus Maximus
Optimus Maximus
Noch zur CeBIT 2007 sprach Art.Lebedev von 1.490,- US-Dollar, die durch die 114 einzeln auswechselbaren Tasten begründet sind. Jede dieser Tasten beherbergt ein kleines organisches, selbstleuchtendes Farbdisplay (OLED), das ein beliebiges Bild darstellen kann, wodurch sich das Tastenlayout nach Gutdünken ändern lässt - und das Optimus Maximus zur ersten Tastatur mit eigenem Netzteil macht. Es werden einige Tastaturlayout-Muster mitgeliefert, die in die Tastatur gespielt werden können, alternativ können auch eigene Layouts erstellt werden.

Stellenmarkt
  1. IT des Bezirks Oberbayern GmbH, München
  2. GK Software SE, Berlin, Hamburg, Schöneck, St. Ingbert

Nachdem es vor einigen Wochen noch hieß, dass die Auflösung jeweils 32 x 32 Pixel beträgt, brach Art.Lebedev auch dieser OLED-Hersteller weg - in diesem Fall nicht wegen Qualitätsmängeln, sondern weil das Unternehmen schlicht nicht mehr existiert. Die Designer konnten aber vor einigen Tagen erfolgreich vermelden, einen neuen OLED-Hersteller aufgetan zu haben, der die Spezifikationen besser erfüllen kann. Trotz gleicher Tastengröße ist das eingebettete OLED minimal größer (10,1 statt 9,1 Millimeter) und kann zudem 48 x 48 Bildpunkte darstellen.

Optimus Maximus
Optimus Maximus
Damit bestückte, voll funktionsfähige Prototypen erwartet Art.Lebedev für Anfang August 2007. Nach dem Abschluss der Entwicklung und vor der Massenproduktion muss allerdings noch eine Wartezeit von zehn Wochen erduldet werden, für die ganzen Tests bezüglich der einzuhaltenden Normen (CE, FCC, WEEE, RoHS). Dafür werde "sicherlich etwas geändert werden müssen", heißt es im Blog der Designer.

Den Produktionsstart erwartet das Art.Lebedev-Team deshalb erst für den November 2007. Die erste Lieferung von 200 Optimus-Maximus-Keyboards wird für den 30. November 2007 erwartet, im Dezember sollen weitere 200 Stück folgen. Im Januar 2008 sollen dann 400 weitere ausgeliefert werden. Was danach passiert, wurde noch nicht mitgeteilt. Die Vorbestellung für einen Teil der ersten Lieferung startet am 20. Mai 2007 - "wer zuerst kommt, mahlt zuerst" heißt es.

Wer an der ungewöhnlichen Tastatur interessiert ist, muss nun noch mehr zahlen: Der Preis für das finale Produkt liegt nun bei 1.564,- US-Dollar.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

hutkrempe 13. Aug 2008

gut, gehirnspasties wie idiot-o-meter gibts ueberall und schoenerweise gibts, wie ich...

pornokalle 01. Jul 2007

du ziehst die sex-spammer an, du xtremist

dagagd 02. Mai 2007

Juckt hier keinen. Beides wurde mehrfach gepostet... nix hat sich geändert.

sAm_vdP 30. Apr 2007

Das stimmt, aber für 1500$ kannst du dir fünfhundert Tastaturen mit nem kleinen...

Idiot-O-Meter 30. Apr 2007

Vollidiot. Die Schrappe braucht ein Netzteil. NETZTEIL. Willste vielleciht ne...


Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
Assassin's Creed Odyssey im Test: Spektakel mit Spartiaten
Assassin's Creed Odyssey im Test
Spektakel mit Spartiaten

Inselwelt statt Sandwüste, Athen statt Alexandria und dazu der Krieg zwischen Hellas und Sparta: Odyssey schickt uns erneut in einen antiken Konflikt - und in das bislang mit Abstand schönste und abwechslungsreichste Assassin's Creed.
Von Peter Steinlechner

  1. Assassin's Creed Odyssey setzt CPU mit AVX-Unterstützung voraus
  2. Project Stream Google testet mit kostenlosem Assassin's Creed Odyssey
  3. Assassin's Creed angespielt Odyssey und der spartanische Supertritt

Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

    •  /