• IT-Karriere:
  • Services:

FoxTorrent - BitTorrent-Erweiterung für Firefox

Anbieter versprechen Installation ohne Konfigurationsaufwand

Mit FoxTorrent 1.0 steht eine weitere Erweiterung für Firefox bereit, die BitTorrent-Downloads im Browser abwickelt. FoxTorrent wartet nach der Installation im Hintergrund und wird aktiv, sobald ein BitTorrent-Link in Firefox angeklickt wird. Dann übernimmt FoxTorrent den Download, so dass keine externe Applikation dafür verwendet werden muss.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Macher von FoxTorrent rühmen sich damit, dass bei der Installation keine Konfiguration anfällt und die Erweiterung sofort eingesetzt werden kann. Als Besonderheit soll FoxTorrent die Fähigkeit besitzen, BitTorrent-Dateien zu streamen. Das bedeutet, dass Video- und Audio-Dateien bereits eingesehen werden können, bevor der Download abgeschlossen ist.

Stellenmarkt
  1. Metaways Infosystems GmbH, Hamburg
  2. SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Giebelstadt bei Würzburg

Hinter FoxTorrent steht die mexikanische Firma Red Swoosh, die Mitte April 2007 für rund 15 Millionen US-Dollar von Akamai übernommen wurde. Mit seinem weltweiten Netz von Cache-Servern beschleunigt Akamai die Auslieferung von Webapplikationen und wickelt große Downloads ab, z.B. für Apple und Adobe.

Die Technik von Red Swoosh soll dabei Akamais Backend um eine Client-Komponente für beschleunigte Datenübertragung verbinden, die auch in Set-Top-Boxen integriert werden soll, um darüber beispielsweise verteilte Video-Downloads abzuwickeln.

FoxTorrent 1.0 für Firefox steht für Windows, MacOS X sowie Linux zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

jhg 25. Mai 2008

Ja leckt mich doch einer....

Stormcloud 12. Sep 2007

Schon sehr lustig hier: Egal, um was es im Artikel geht, es läuft immer auf eine Linux...

planlos1 30. Apr 2007

& darüber werden oft Killerspiele gespielt in Organiesierten Gemeinschaftssprechräumen...

planlos1 30. Apr 2007

warum ich mache jeden tag ein backup dafür braucht man 100 DVD Spindel da das jeder...

planlos1 30. Apr 2007

oder transsmission für GTK2 Envoirments


Folgen Sie uns
       


Wo steige ich in Star Citizen ein? - Tutorialvideo

Der Start in Star Citizen ist nicht für jeden Menschen einfach: Golem.de erklärt im Video, wo Neulinge anfangen können, was diese bereits erwartet und verrät ein paar Tipps zur Weltraumsimulation.

Wo steige ich in Star Citizen ein? - Tutorialvideo Video aufrufen
Galaxy Note 20 im Hands-on: Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter
Galaxy Note 20 im Hands-on
Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter

Samsungs Galaxy Note 20 kommt in zwei Versionen auf den Markt, die beide fast gleich groß, aber unterschiedlich ausgestattet sind.
Ein Hands-on von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy Watch 3 kostet ab 418 Euro
  2. Galaxy Tab S7 Samsung bringt Top-Tablets ab 681 Euro
  3. Galaxy Buds Live Samsung stellt bohnenförmige drahtlose Kopfhörer vor

Pixel 4a im Test: Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger
Pixel 4a im Test
Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger

Google macht mit dem Pixel 4a einiges anders als beim 3a - und eine Menge richtig, unter anderem beim Preis. Im Herbst sollen eine 5G-Version und das Pixel 5 folgen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Google stellt das Pixel 4 ein
  2. Android Googles Dateimanager erlaubt PIN-geschützten Ordner
  3. Google Internes Dokument weist auf faltbares Pixel hin

Threat-Actor-Expertin: Militärisch, stoisch, kontrolliert
Threat-Actor-Expertin
Militärisch, stoisch, kontrolliert

Sandra Joyces Fachgebiet sind Malware-Attacken. Sie ist Threat-Actor-Expertin - ein Job mit viel Stress und Verantwortung. Wenn sie eine Attacke einem Land zuschreibt, sollte sie besser sicher sein.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Emotet Die Schadsoftware Trickbot warnt vor sich selbst
  2. Loveletter Autor des I-love-you-Virus wollte kostenlos surfen
  3. DNS Gehackte Router zeigen Coronavirus-Warnung mit Schadsoftware

    •  /