Abo
  • IT-Karriere:

Soapbox - Microsoft erweitert YouTube-Konkurrent

Keine Größenbeschränkung mehr beim Hochladen von Videos

Microsoft arbeitet weiter an der Video-Community Soapbox, die weiterhin im geschlossenen Beta-Status verharrt. Zahlreiche Verbesserungen sollen die Nutzung des Dienstes vereinfachen. Unter anderem wurde das Hochladen und die Wiedergabe von Videos verbessert.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue Soapbox-Version skaliert Vorschaubilder nun mit, wenn das Browser-Fenster verkleinert oder vergrößert wird. Der neue Player von Soapbox besitzt nun eine Download-Benachrichtigung und eine Wiedergabeliste, die an andere Nutzer weitergegeben werden kann. Die Video-Galerie lässt sich nun nach Stunde oder Tag sortieren, was einem beim Finden bestimmter Videos helfen soll.

Stellenmarkt
  1. tbs Computer-Systeme GmbH, Waarkirchen Raum Tegernsee
  2. Kisters AG, Karlsruhe

Verbessert wurde nach Microsoft-Angaben außerdem die Vollbilddarstellung und das Hochladen von Videos bietet nun keine Größenbeschränkung mehr. Außerdem lassen sich jetzt mehrere Videos zeitgleich hochladen und der Player kann mehrere Videos gleichzeitig verarbeiten.

Weiterhin setzt die Nutzung von Soapbox voraus, dass man dazu durch bereits registrierte Nutzer eingeladen wird. Wann Soapbox für jedermann verfügbar ist, steht noch nicht fest.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  2. 3,99€
  3. 2,99€
  4. 8,99€

Jens Mander 07. Mai 2007

"fefefeefefe" scheint ein Tourette Kranker zu sein! www.tourette.de Ich wusste gar...

ratzepimmel 27. Apr 2007

"Die Video-Galerie lässt sich nun nach Stunde oder Tag sortieren, was einem beim Finden...

innovator 27. Apr 2007

ob es noch spass macht bei microsoft zu arbeiten?


Folgen Sie uns
       


Fernsteuerung für autonome Autos angesehen

Das Fraunhofer Institut für Offene Kommunikationssysteme zeigt die Fernsteuerung von Autos über Mobilfunk.

Fernsteuerung für autonome Autos angesehen Video aufrufen
Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
    IT-Forensikerin
    Beweise sichern im Faradayschen Käfig

    IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
    Eine Reportage von Maja Hoock

    1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
    2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
    3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

    2FA mit TOTP-Standard: GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor
    2FA mit TOTP-Standard
    GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor

    Auch GMX-Kunden können nun ihre E-Mails und Daten in der Cloud mit einem zweiten Faktor schützen. Bei Web.de soll eine Zwei-Faktor-Authentifizierung bald folgen. Der eingesetzte TOTP-Standard hat aber auch Nachteile.
    Von Moritz Tremmel


        •  /