Kommt Intels P35-Chipsatz bereits Anfang Mai 2007?

Erste Mainboards bereits bei Online-Händlern gelistet

In den Preislisten von deutschen Hardware-Versendern finden sich bereits Mainboards mit Intels neuem Chipsatz P35. Ursprünglich sollten diese Produkte erst Anfang Juni 2007 auf den Markt kommen, nun hat Intel den Termin offenbar vorverlegt.

Artikel veröffentlicht am ,

So listet unter anderem Alternate drei Mainboards der bisher noch nicht angekündigten Serie "P5K" von Asus, gibt aber keine technischen Daten an. Anders bei Snogard: Hier finden sich drei Mainboards der neuen Modellreihe "GA-P35" von Gigabyte, bei denen die Northbridge P35 und die neue Southbridge ICH-9R ausdrücklich genannt werden. Bei den Gigabyte-Boards fällt auf, dass sie sämtlich mit vier Slots für DDR-2-DRAM angeboten werden. Wie berichtet, beherrscht der P35 aber als wesentliche Änderung auch DDR-3, derartige Speichermodule sind jedoch nur sehr vereinzelt verfügbar, wenn überhaupt.

Stellenmarkt
  1. Microsoft Office 365 Admin & Power Platform Developer (m/w)
    Marc Cain GmbH, Bodelshausen
  2. Produktmanager Digitale Infrastrukturen (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte
Detailsuche

Snogard nennt als Liefertermin für die Gigabyte-Produkte "in 5 Tagen", was auf den 2. Mai 2007 fallen würde. Nach unbestätigten Informationen hatte Intel ursprünglich die Markteinführung der P35-Serie, die wie üblich in verschiedenen Varianten mit und ohne Grafikkern erscheint, für den 5. Juni 2007 vorgesehen. An diesem Tag startet die zweitgrößte IT-Messe der Welt, die Computex, im taiwanischen Taipeh. Da bei einigen Herstellern bereits auf der CeBIT 2007 nahezu fertige P35-Boards zu sehen waren, hat Intel den Termin offenbar um vier Wochen vorgezogen.

Die P35-Familie dient bei Intel nicht nur als Unterbau für die aktuellen Core-2-Prozessoren. Sie beherrscht bereits einen effektiv 1.333 MHz schnellen FSB-Takt und ist damit fit für die Ende 2007 erwarteten Penryn-CPUs.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterfertigung
Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China

Maschinen für EUV-Belichtung darf ASML bereits nicht mehr nach China exportieren, auch der Zugang zu älteren DUV-Anlagen soll gekappt werden.

Halbleiterfertigung: Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China
Artikel
  1. Fake-Polizei-Anrufe: Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden
    Fake-Polizei-Anrufe
    Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden

    Seit März wachsen die Beschwerden stark an, weil Betrüger automatische Ansage von Polizei, BKA, Interpol oder Europol versenden. Dabei täuschen sie echte Telefonnummern vor.

  2. Games with Gold: Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle
    Games with Gold
    Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle

    Ab Oktober 2022 ist Schluss mit weiteren Xbox-360-Spielen in Spieleabos von Microsoft. Grund ist schlicht eine natürliche Grenze.

  3. Kryptowinter: Auch Bitcoin-Minern droht die Zahlungsunfähigkeit
    Kryptowinter
    Auch Bitcoin-Minern droht die Zahlungsunfähigkeit

    Nicht nur Bitcoin-Verleiher gehen in der Krise pleite. Auch professionelle Krypto-Mining-Unternehmen kämpfen um ihre Liquidität.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Red Friday: Mega-Rabatt-Aktion bei Media Markt • PS5 bestellbar • EVGA RTX 3090 günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI RTX 3060 429€, MSI 31,5“ WQHD 165Hz 369€) • Samsung QLED 85" günstig wie nie: 1.732,72€ • Alternate (Tower & CPU-Kühler) • Der beste 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /