Abo
  • Services:
Anzeige

E-Mail-Client Mulberry ist Open Source

Bisher nur Quelltext für Linux verfügbar

Nachdem der ursprüngliche Entwickler des E-Mail-Clients Mulberry die Rechte daran wiedererlangte, gibt er das Programm nun als Open Source frei. Die Linux-Variante lässt sich bereits im Quelltext herunterladen, die Versionen für Windows und MacOS X sollen folgen. Termine hierfür stehen jedoch noch nicht fest.

Nachdem die Mulberry-Entwicklerfirma Ende 2005 Konkurs anmeldete, erlangte der ursprüngliche Entwickler Cyrus Daboo im Sommer 2006 die Rechte an der Software zurück und bot sie fortan kostenlos an. Wenig später startete Daboo damit, den Quelltext von Komponenten zu bereinigen, deren Rechte bei Dritten liegen, um das Programm so als Open Source veröffentlichen zu können.

Anzeige

Mittlerweile ist der Quelltext für die Linux-Version über die Projektseite verfügbar. Daboo entschied sich für die Freigabe unter der Apache-Lizenz 2.0, die auch den Einsatz der Quelltexte in proprietären Produkten erlaubt. Laut Daboo, soll als Nächstes die Version für MacOS X folgen, als Letztes die Quelltexte für die Windows-Version. Einen genauen Zeitplan gibt es jedoch nicht und erst nachdem alle Schritte erledigt sind, soll die Open-Source-Fassung offiziell angekündigt werden, so dass sich auch externe Entwickler am Projekt beteiligen können.

Mulberry ist vor allem für seine gute IMAP-Unterstützung bekannt, kann aber auch mit anderen Standards wie POP3, LDAP und iCalendar umgehen.

Wer sich nicht selbst daran versuchen möchte, den Quellcode zu kompilieren bzw. die Software unter MacOS X oder Windows verwenden möchte, findet auch weiterhin die proprietären Varianten zum kostenlosen Download.


eye home zur Startseite
Pheredhel 27. Apr 2007

Stimmt im allgemeinen schon, jedoch braucht man für das Interface und einige andere...


news.osn.ro / 28. Apr 2007

E-Mail-Client Mulberry ist Open Source



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PTV Group, Karlsruhe
  2. über serviceline PERSONAL-MANAGEMENT MÜNCHEN GMBH & CO. KG, München
  3. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  4. CCV Deutschland GmbH, Au i.d. Hallertau


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 61,99€
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo Labo

    Switch plus Pappe

  2. Apple

    Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden

  3. Analog

    Kabelnetzkunden in falscher Sorge wegen DVB-T-Abschaltung

  4. Partnerprogramm

    Geld verdienen auf Youtube wird schwieriger

  5. Nur beratendes Gremium

    Bundestag setzt wieder Digitalausschuss ein

  6. Eclipse Foundation

    Erster EE4J-Code leitet Java-EE-Migration ein

  7. Breitbandmessung

    Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein

  8. Virtualisierung

    Linux-Gasttreiber für Virtualbox bekommt Mainline-Support

  9. DJI Copilot von Lacie

    Festplatte kopiert SD-Karten ohne separaten Rechner

  10. Swift 5

    Acers dünnes Notebook kommt ab 1.000 Euro in den Handel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Microsoft Fall Creators Update ist final für alle Geräte verfügbar
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

  1. Re: Chile schlechtes Internet (Clickbait)

    SanderK | 03:20

  2. Re: Link

    xeneo23 | 02:41

  3. Re: Trotz gesteigerter Qualität fehlen mir noch...

    sofries | 02:22

  4. Re: Videos von brennenden und sterbenden Menschen...

    berritorre | 02:13

  5. Re: Abmahnanwälte dürften sich freuen

    p4m | 02:12


  1. 00:02

  2. 19:25

  3. 19:18

  4. 18:34

  5. 17:20

  6. 15:46

  7. 15:30

  8. 15:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel