Killerspiele: Aktueller Jugendschutz einfach und genial?

Warkus regte an, man solle Eltern dazu bewegen, mit ihren Kindern zu spielen. "Gewaltexzesse" gebe es auch bei "Mensch ärgere dich nicht", wenn das Spielbrett umgekippt wird, nur saßen zu diesen Zeiten die Eltern dabei, während heute die Jugendlichen eher allein bzw. nur miteinander spielen.

Stellenmarkt
  1. Datenbank-Administrator (m/w/d)
    KVJS - Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg, Stuttgart
  2. Projektmanager (m/w/d) mit Schwerpunkt Healthcare-IT im Rahmen der Umsetzung des KHZG
    Stiftung Kreuznacher Diakonie, Bad Kreuznach
Detailsuche

Pfeiffer hingegen bemängelt, dass vor allem Jungen Spiele spielen würden, die nicht für ihr Alter geeignet seien. Für ihn ein klares Zeichen dafür, dass der Jugendmedienschutz nicht funktioniere. Zudem seien Computerspiele ein Faktor, der für die schulischen Leistungseinbrüche bei Jungen in den letzten 15 Jahren verantwortlich sei. Wer viel spiele, sei deutlich schlechter in der Schule. Eine Darstellung, der Prof. Warkus widersprach: Der Leistungseinbruch der Jungen sei vielschichtiger und nicht allein das Computerspielen schuld.

Gewaltbereitschaft durch Spiele, so Pfeiffer weiter, entstehe aber nur bei einer sehr kleinen Gruppe besonders gefährdeter Menschen und sehr großem Spielekonsum. Er verglich dies mit der Situation beim Rauchen - nicht jeder Raucher bekomme Lungenkrebs, aber wer anfällig dafür sei und besonders viel rauche, erhöhe die Wahrscheinlichkeit, daran zu erkranken.

Kritik übte Pfeiffer auch an der USK, die in der Hälfte der Fälle zu nicht nachvollziehbaren Ergebnisse komme. Dies liege unter anderem an der Darstellung der Tester gegenüber denen, die über die Einstufung entscheiden. Dennoch will Pfeiffer die USK nicht abschaffen, sondern eher stärken. Die Arbeit der BPJM sei hingegen vorzüglich, verhungere aber am ausgestreckten Arm der USK, da Spiele, die von der USK eine Jugendfreigabe erhalten, nicht mehr von der BPJM indiziert werden können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Killerspiele: Aktueller Jugendschutz einfach und genial?Killerspiele: Aktueller Jugendschutz einfach und genial? 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Osaka 01. Mai 2007

CS is halt nunmal statistich gesehen auf jedem dritten HeimPC installiert. Deswegen.

Kutscher 27. Apr 2007

Da lässt sich doch bestimmt irgendwas machen... ;-)

Blork 27. Apr 2007

LOOOOL !!!!

Pathfinder 27. Apr 2007

Dem kann ich nicht ganz zustimmen. Es verlangt ja keiner eine vollständige, lückenlose...

Pathfinder 27. Apr 2007

Naja ich find den Grundgedanken ehrlich gesagt gar nicht so verkehrt. Also nicht die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
M1 Pro/Max
Dieses Apple Silicon ist gigantisch

Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
Eine Analyse von Marc Sauter

M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
Artikel
  1. Google: Neues Pixel 6 kostet 650 Euro
    Google
    Neues Pixel 6 kostet 650 Euro

    Das Pixel 6 Pro mit Telekamera und schnellerem Display kostet ab 900 Euro. Google verbaut erstmals einen eigenen Prozessor.

  2. Etisalat UAE: Wir haben das beste Netzwerk der Welt
    Etisalat UAE
    "Wir haben das beste Netzwerk der Welt"

    Das Land, wo 98 Prozent der Haushalte FTTH haben, hat ein Programm für die verbliebenen 2 Prozent gestartet. Kunden wollen 1 GBit/s in jedem Raum.

  3. Klimaforscher: Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle
    Klimaforscher
    Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle

    Mit der Entnahme von CO2 in den nächsten Jahrzehnten netto auf null Emissionen zu kommen, klingt nach einer guten Idee. Ist es aber nicht, sagen Klimaforscher.
    Von James Dyke, Robert Watson und Wolfgang Knorr

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) [Werbung]
    •  /