Cell im Mainframe als Basis für ein 3D-Internet

IBM will Server-Systeme für künftige virtuelle Welten bauen

IBM will die Cell Broadband Engine in seine Mainframes integrieren, um so hybride Großrechner zu schaffen, die in der Lage sind, die nächste Generation virtueller Welten bereitzustellen. Der auch in der PlayStation 3 eingesetzte Prozessor soll so als Basis für ein 3D-Internet dienen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Cell-Chips sollen im Mainframe als Spezialprozessoren gezielt Rechenaufgaben übernehmen, dabei aber auf die Mainframe-Architektur zurückgreifen können. So will IBM einzelne Systeme bauen, die mit sehr großen Zahlen gleichzeitig aktiver Nutzer in einer virtuellen Welt umgehen können.

Stellenmarkt
  1. Managing Director Produktentwicklung (m/w/d)
    über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Frankfurt am Main
  2. Softwareentwickler für C++ / Python (m/w/d)
    e.solutions GmbH, Erlangen
Detailsuche

IBM arbeitet dabei mit der brasilianischen Firma Hoplon Infotainment zusammen, deren Software bitVerse als Testsystem für die neue Hardware eingesetzt werden soll. Es soll eine Umgebung entstehen, die aufwendige Simulationen beherrscht, wie sie in "Massive Online Virtual Reality Environments" und zur Darstellung dreidimensionaler Karten benötigt werden.

So sollen künftig Bälle in virtuellen Welten den Gesetzen der Schwerkraft gehorchen, berechnet von Cell-Chips. Die eigentliche Applikation soll auf bis zu 336 RISC-Prozessoren laufen, wozu Hoplons-Programmiermodell und Messaging-Architektur genutzt wird, um die Aufgaben voneinander zu trennen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


3d-zukunft 01. Mai 2007

Das Internet der Zukunft wird ein dreidimensionales sein! Z.b. hier: http://www...

Raven 26. Apr 2007

Gerade bei Spielen (die ja wohl einen nicht unerheblichen Teil der "Massive Online...

bLaNG 26. Apr 2007

Abwarten...irgendwann muss sich das Internet auch in dieser Beziehung veraendern. Aber...

Raketen... 26. Apr 2007

Wärst du auch mit einem frischen Fisch zufrieden?

hitark 26. Apr 2007

Wir sind mal durch die Gegend gehoppelt und haben unser Essen selbst geschossen. Das war...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Internet im Van
Mein perfekt funktionierendes Wald-Office

In meinem Büro auf Rädern gibt es sechs Internetverbindungen. Sieben, wenn Starlink dazukommt. Habe ich damit das beste Internet Australiens?
Eine Anleitung von Geoffrey Huntley

Internet im Van: Mein perfekt funktionierendes Wald-Office
Artikel
  1. Microsoft: Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro
    Microsoft
    Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro

    Microsoft bringt wie angekündigt einen Minikühlschrank im Design der Xbox Series X auf den Markt, der auch nach Deutschland kommen wird.

  2. Drucker: Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon
    Drucker
    Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon

    In den USA wurde eine Sammelklage gegen Canon eingereicht: Klagegrund ist, dass einige 3-in-1-Geräte nur scannen, wenn Tinte vorhanden ist.

  3. Silicon Valley: Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin
    Silicon Valley
    Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin

    Apple hat Janneke Parrish gekündigt, die sich für die Offenlegung von Diskriminierung in dem Unternehmen einsetzte. Auch Netflix entlässt offenbar eine Aktivistin.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 37% Rabatt auf Corsair, bis zu 40 Prozent auf Sharkoon • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Mehrwertsteuer-Aktion bei MM: 19% auf viele Produkte [Werbung]
    •  /