Abo
  • Services:

TeRK - Roboter-Rezepte für Bastler

Carnegie-Mellon-Universität will Einstieg in die Robotik erleichtern

Um Schülern, Studenten und anderen Interessierten die Konstruktion von auch drahtlos und über das Internet steuerbaren Robotern zu erleichtern, haben Forscher der US-amerikanischen Carnegie Mellon Universität ein Telepresence Robot Kit (TeRK) entwickelt. Nachdem schon einige Bildungseinrichtungen damit arbeiten, hoffen die Forscher nun, mit einer Online-Gemeinschaft und auf günstigen Standardbauteilen aufsetzenden Selbstbauanleitungen mehr Menschen für die Robotik zu interessieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Programmierer Christopher Bartley und wissenschaftliche Mitarbeiterin Emily Hamner mit dem Roboter 'TeRK Flower'
Programmierer Christopher Bartley und wissenschaftliche Mitarbeiterin Emily Hamner mit dem Roboter 'TeRK Flower'
Das TeRK ist kein kompletter kommerzieller Roboter-Bausatz, sondern eher als Überbegriff für Robotik-Projekte zu verstehen, die auf einen von den Carnegie-Mellon-Forschern und dem texanischen Unternehmen Charmed Labs entwickelten Controller namens "Qwerk" setzen. Dieser mit vorinstalliertem Linux 2.6 ausgelieferte Minicomputer beherbergt einen mit 200 MHz getakteten ARM9-RISC-Prozessor, 32 MByte SDRAM, 8 MByte Flash-Speicher, Ethernet, USB 2.0 und verschiedene weitere Schnittstellen.

Inhalt:
  1. TeRK - Roboter-Rezepte für Bastler
  2. TeRK - Roboter-Rezepte für Bastler

Student Tom Lauwers und Emily Hamner mit 'Qwerkbot'
Student Tom Lauwers und Emily Hamner mit 'Qwerkbot'
Während über USB 2.0 etwa Webcams und GPS-Empfänger angeschlossen werden können, erlaubt ein Field Programmable Gate Array (FPGA) vom Typ "Xilinx Spartan 3E FPGA" die Steuerung beliebiger Ein- und Ausgabe-Peripherie, etwa von Motoren, Servos, Kameras oder Verstärkern. Abgesehen davon, dass Qwerk der offizielle TeRK-Controller ist, kann das Gerät laut Charmed Labs auch für die generelle Anwendung in der Robotik und Mechatronik genutzt werden.

Die vom "Community Robotics, Education and Technology Empowerment Lab", kurz CREATE Lab, der Carnegie Mellon University kostenlos auf der TeRK-Website angebotenen Roboter-Bauanleitungen basieren auf Bauteilen, die in Elektronik- und Bastelgeschäften leicht zu kaufen sein sollen. Die nötige Software für die einzelnen Roboter wird kostenlos auch im Quellcode angeboten und soll ebenso wie die Bauvorschläge zum Experimentieren einladen.

TeRK - Roboter-Rezepte für Bastler 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 3,49€
  3. 9,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

OhgieWahn_ 27. Apr 2007

Das ist dann aber der nackte controller, isn't it?

BluePeer 27. Apr 2007

Ich möchte dir in deinem eifer nicht gegens schienen bein tretten aber dein text hat 0...

BluePeer 27. Apr 2007

als billiger empfinde ich das nicht ^^ Sorry gut ein DS kostet nur knapp 80-130€ je...

Heiny 26. Apr 2007

Frag mal nen Japse! Die Reisbälle sind doch auf sowas versiert. Vielleicht findest du ein...

nerdboy 26. Apr 2007

ps: weil ich dumm und häßlich bin :)


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    So spielt sich Cyberpunk 2077

    E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
    Von Peter Steinlechner


      Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
      Elektroautos
      Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

      Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
      Eine Analyse von Friedhelm Greis

      1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
      2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
      3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

        •  /