Abo
  • Services:
Anzeige

TeRK - Roboter-Rezepte für Bastler

Carnegie-Mellon-Universität will Einstieg in die Robotik erleichtern

Um Schülern, Studenten und anderen Interessierten die Konstruktion von auch drahtlos und über das Internet steuerbaren Robotern zu erleichtern, haben Forscher der US-amerikanischen Carnegie Mellon Universität ein Telepresence Robot Kit (TeRK) entwickelt. Nachdem schon einige Bildungseinrichtungen damit arbeiten, hoffen die Forscher nun, mit einer Online-Gemeinschaft und auf günstigen Standardbauteilen aufsetzenden Selbstbauanleitungen mehr Menschen für die Robotik zu interessieren.

Programmierer Christopher Bartley und wissenschaftliche Mitarbeiterin Emily Hamner mit dem Roboter 'TeRK Flower'
Programmierer Christopher Bartley und wissenschaftliche Mitarbeiterin Emily Hamner mit dem Roboter 'TeRK Flower'
Das TeRK ist kein kompletter kommerzieller Roboter-Bausatz, sondern eher als Überbegriff für Robotik-Projekte zu verstehen, die auf einen von den Carnegie-Mellon-Forschern und dem texanischen Unternehmen Charmed Labs entwickelten Controller namens "Qwerk" setzen. Dieser mit vorinstalliertem Linux 2.6 ausgelieferte Minicomputer beherbergt einen mit 200 MHz getakteten ARM9-RISC-Prozessor, 32 MByte SDRAM, 8 MByte Flash-Speicher, Ethernet, USB 2.0 und verschiedene weitere Schnittstellen.

Student Tom Lauwers und Emily Hamner mit 'Qwerkbot'
Student Tom Lauwers und Emily Hamner mit 'Qwerkbot'
Während über USB 2.0 etwa Webcams und GPS-Empfänger angeschlossen werden können, erlaubt ein Field Programmable Gate Array (FPGA) vom Typ "Xilinx Spartan 3E FPGA" die Steuerung beliebiger Ein- und Ausgabe-Peripherie, etwa von Motoren, Servos, Kameras oder Verstärkern. Abgesehen davon, dass Qwerk der offizielle TeRK-Controller ist, kann das Gerät laut Charmed Labs auch für die generelle Anwendung in der Robotik und Mechatronik genutzt werden.

Anzeige

Die vom "Community Robotics, Education and Technology Empowerment Lab", kurz CREATE Lab, der Carnegie Mellon University kostenlos auf der TeRK-Website angebotenen Roboter-Bauanleitungen basieren auf Bauteilen, die in Elektronik- und Bastelgeschäften leicht zu kaufen sein sollen. Die nötige Software für die einzelnen Roboter wird kostenlos auch im Quellcode angeboten und soll ebenso wie die Bauvorschläge zum Experimentieren einladen.

TeRK - Roboter-Rezepte für Bastler 

eye home zur Startseite
OhgieWahn_ 27. Apr 2007

Das ist dann aber der nackte controller, isn't it?

BluePeer 27. Apr 2007

Ich möchte dir in deinem eifer nicht gegens schienen bein tretten aber dein text hat 0...

BluePeer 27. Apr 2007

als billiger empfinde ich das nicht ^^ Sorry gut ein DS kostet nur knapp 80-130€ je...

Heiny 26. Apr 2007

Frag mal nen Japse! Die Reisbälle sind doch auf sowas versiert. Vielleicht findest du ein...

nerdboy 26. Apr 2007

ps: weil ich dumm und häßlich bin :)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Düsseldorf, Frankfurt, München
  2. Sattel Business Solutions GmbH, Langenau
  3. Feynsinn GmbH & Co. Kg, Fulda
  4. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Grasbrunn bei München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 16,99€
  2. etwa 8,38€

Folgen Sie uns
       


  1. Sieben Touchscreens

    Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten

  2. Intellimouse Classic

    Microsofts beliebte Maus kehrt zurück

  3. Investition verdoppelt

    Ford steckt elf Milliarden US-Dollar in Elektroautos

  4. FTTC

    Weitere 358.000 Haushalte bekommen Vectoring der Telekom

  5. Win 2

    GPD stellt neues Windows-10-Handheld vor

  6. Smartphone

    Kreditkartenbetrug bei Oneplus-Kunden

  7. Verwaltung

    Barcelona plant Wechsel auf Open-Source-Software

  8. Elektroauto

    Norwegische Model-S-Fahrer klagen gegen Tesla

  9. Streaming

    Gronkh hat eine Rundfunklizenz

  10. Nachbarschaftsnetzwerke

    Nebenan statt mittendrin



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

  1. Wird nicht funktionieren

    onkel hotte | 08:37

  2. Re: "bis zu" bedeutet im Regelfall ein...

    PaBa | 08:35

  3. Re: Erfahrungswerte

    madaeon | 08:35

  4. nas selber bauen

    GottZ | 08:33

  5. Es gibt also ein Problem bei der Nicht-Nutzung...

    rsaddey | 08:24


  1. 07:44

  2. 07:29

  3. 07:14

  4. 18:28

  5. 17:50

  6. 16:57

  7. 16:19

  8. 13:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel