Abo
  • Services:

Nintendo mit Wii und Nintendo DS erfolgreich

Insgesamt 5,84 Millionen Wii und 40 Millionen Nintendo DS verkauft

Nintendos Geschäfte laufen dank Wii und Nintendo DS weiterhin blendend. Für das Geschäftsjahr 2006/2007, das zum 31. März endete, vermeldet Nintendo einen Umsatzzuwachs von 89,8 Prozent auf 966 Milliarden Yen, rund 5,95 Milliarden Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Nettogewinn stieg dabei um 77,2 Prozent auf 174 Milliarden Yen, etwa 1,07 Milliarden Euro. Vor allem die Spiele-Handhelds Nintendo DS und DS Lite sowie die Konsole Wii trugen zu dem Erfolg bei.

Stellenmarkt
  1. AOK - Die Gesundheitskasse für Niedersachsen, Hannover
  2. Autobahn Tank & Rast GmbH, Köln

Nintendo DS und Nintendo DS Lite wurden im Geschäftsjahr 2006/2007 rund 23 Millionen Mal verkauft, insgesamt konnte Nintendo 40 Millionen der Geräte absetzen. Einzelne Spiele wurden teilweise knapp 10 Millionen Mal verkauft. Wii-Konsolen konnte Nintendo bisher 5,84 Millionen Stück verkaufen.

Für das Geschäftsjahr 2008 erwartet Nintendo einen Umsatz von 1,14 Billionen Yen, rund 7 Milliarden Euro. Der Nettogewinn soll wie im Jahr 2006/2007 bei rund 175 Milliarden Yen liegen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 84,90€ (Vergleichspreis 93,90€)
  2. für 319€ statt 379,99€ im Vergleich (+ 50€ Rabatt bei 0%-Finanzierung und Gutschein: LCD050)
  3. 295,99€ (Vergleichspreis 335€) - Aktuell günstigste 2-TB-SSD!
  4. (u. a. SimCity 4 Deluxe Edition für 2,19€ und The Witcher 3 Wild Hunt für 13,49€)

wiisinn 02. Mai 2007

WAS IST MIT DEN VERBESSERUNGEN FÜR DEN REST DES ARTIKELS?

wiisinn 02. Mai 2007

ganz meine meinung! Die Wii rult!!! Simple ist halt doch das beste! Endlich kann man mal...

Till 26. Apr 2007

Ja ja, warte mal auf das Spiel, das die GDC gewonnen hat. Und patche in der Zwischenzeit...

Missingno. 26. Apr 2007

Viel schlimmer ist eigentlich, dass er sein "Röckchen" _nicht_ wechselt. o.O Mario...

=puppetmaster= 26. Apr 2007

Klar sind das alles Konsolen zum zoggen!! Aber 1 zu 1 kann und darf man Sie nicht...


Folgen Sie uns
       


HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018)

HTC hat mit dem U12 Life ein neues Mittelklasse-Smartphone vorgestellt, das besonders durch die gravierte Glasrückseite auffällt. Golem.de konnte sich das Gerät vor dem Marktstart anschauen.

HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

    •  /