Abo
  • IT-Karriere:

Spieletest: Prince of Persia RS - Neuer Name, altes Spiel

Persischer Prinz jetzt auch auf Nintendos Wii

Auf PC, Xbox und PlayStation 2 hat Ubisoft Freunden kniffliger Action- und Geschicklichkeitspassagen mit den bisherigen drei Prince-of-Persia-Spielen schon zahlreiche unterhaltsame Stunden beschert, jetzt feiert der Action-Held mit Säbel auch auf Nintendos Wii seinen Einstand - allerdings in einer kleinen Mogelpackung.

Artikel veröffentlicht am ,

Prince of Persia - Rival Swords (Wii)
Prince of Persia - Rival Swords (Wii)
Der Name "Rival Swords" mag zwar ein neues Spiel suggerieren, Kennern der Serie wird aber bereits nach den ersten Spielsekunden auffallen, dass sie es hier keinesfalls mit einem vierten Abenteuer des Prinzen zu tun haben - das Ganze ist nichts anderes als eine 1:1-Umsetzung von Two Thrones, das bereits vor anderthalb Jahren unter anderem für PC und PlayStation 2 erschien und mittlerweile zum Budget-Preis verfügbar ist. Die Umbenennung seitens Ubisoft erweckt somit einen leicht zwiespältigen Eindruck, da auch keinerlei neue Spielinhalte hinzugefügt wurden.

Stellenmarkt
  1. UDG United Digital Group, Herrenberg
  2. awinia gmbh, Freiburg

Prince of Persia - Rival Swords
Prince of Persia - Rival Swords
Die grundsätzliche Qualität von "Rival Swords" muss natürlich nicht in Frage gestellt werden - schließlich konnte "Two Thrones" bei seiner Veröffentlichung fast ausnahmslos Bestnoten einheimsen. Der bekannte Mix aus Logikrätseln, wunderbar inszenierten Schwertkampfszenen und extrem kniffligen Geschicklichkeitspassagen weiß trotz teils sehr hohem Schwierigkeitsgrad fast ausnahmslos zu begeistern; sämtliche näheren Infos zu Story und Gameplay können unserem Test zu Two Thrones entnommen werden.

Prince of Persia - Rival Swords
Prince of Persia - Rival Swords
Negativ fällt allerdings neben der Tatsache, dass keinerlei neue Spielinhalte hinzugefügt wurden, auch die etwas altbackene Optik auf - auch wenn die Wii sicherlich grafisch keine Wunderdinge vermag, wäre eine Aufwertung gegenüber dem mittlerweile nicht mehr ganz taufrischen Two Thrones durchaus zu erwarten gewesen; das Spiel sieht allerdings kaum besser aus als damals auf Gamecube oder PlayStation 2. Immerhin wurde die Steuerung recht gelungen an die Wiimote angepasst: Angriffe werden jetzt durch Bewegen von Wiimote und Nunchuk durchgeführt, Speedkills etwa durch schnelles Auf- und Abbewegen des Nunchuks. Problematisch ist allerdings stellenweise die Kamera, die ebenfalls durch Bewegungen verändert werden kann und so oft unfreiwillig verstellt wird - da wird sich mancher doch eine klassische Pad-Steuerung wünschen, auch wenn via Steuerkreuz jederzeit nachjustiert werden kann.

Prince of Persia Rival Swords für Nintendo Wii ist bereits im Handel erhältlich und kostet etwa 60,- Euro. Das Spiel hat eine USK-Einstufung ab 16 Jahren erhalten.

Fazit:
Trotz aller spielerischer Qualitäten und der grandiosen Atmosphäre, die Rival Swords zu bieten hat, bleibt ein fader Beigeschmack angesichts der Release-Politik von Ubisoft - ein über ein Jahr altes Spiel unter neuem Namen herauszubringen, ohne am Gameplay oder an der Technik wirklich etwas zu verändern, spricht nicht gerade für den Publisher. Wer Two Thrones allerdings noch nicht kennt, muss sich daran nicht stören: Die gewohnten Qualitäten der Reihe kommen auch auf der Wii voll zur Geltung.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion Y530-15ICH für 699€ + Versand - Bestpreis!)
  2. ab 99,00€
  3. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)

Inu 03. Mai 2007

Ein riesenfehler IMO. Du darfst eine "Vortsetzung im Namen" nicht daran messen, was ein...

Anonymous Coward 30. Apr 2007

Als wir noch Disketten kopierten.... siehe: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/0/0a...

xxxxxxxxxxxx 30. Apr 2007

wo denn? letztlich ist das auch immer nur n grafik-update. die bisherigen inhaltlichen...

xxxxxxxxxx 30. Apr 2007

die beiden rennspiele zum wii-release waren die ersten richtigen gurken auf dieser...

jello 27. Apr 2007

Da geht dein Klugscheißen IMHO aber gehörig in die Hose... ich würd' sie auf jeden Fall...


Folgen Sie uns
       


Honor 20 Pro - Hands on

Das Honor 20 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone der Huawei-Tochter. Als Besonderheit gibt es eine Vierfachkamera, um für möglichst viele Objektivsituationen gewappnet zu sein. Hinweis vom Hersteller: "Bei den gezeigten Geräten der Honor-20-Serie handelt es sich um Demoversionen, die sich in Aussehen und Funktion von der finalen Version unterscheiden können."

Honor 20 Pro - Hands on Video aufrufen
Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

    •  /