Abo
  • Services:

Symantec legt Backup-Lösungen neu auf

Neue Versionen von "Norton Save & Restore" sowie Norton Ghost

Symantec bringt neue Versionen der beiden Backup-Lösungen "Norton Save & Restore" sowie Norton Ghost auf den Markt. Während "Norton Save & Restore 2" sich eher an den Gelegenheitsnutzer richtet, bringt Norton Ghost 12 zusätzliche Möglichkeiten für den ambitionierten Windows-Anwender.

Artikel veröffentlicht am ,

Symantecs "Norton Save & Restore 2" hat eine verbesserte Bedienoberfläche erhalten und soll sich einfacher steuern lassen. Mit dem Produkt können einzelne Dateien oder auch gesamte Festplattenlaufwerke als Image-Datei gesichert werden. Hierfür stehen automatisierte Backup-Funktionen zur Verfügung, damit entsprechende Sicherungsdateien immer auf dem aktuellen Stand sind.

Stellenmarkt
  1. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Waiblingen

Wahlweise sichert "Norton Save & Restore" auch nur Dateien eines bestimmten Typs oder einer Gruppe. Dadurch lassen sich etwa alle Word-Dokumente oder auch alle Grafiken in eine Backup-Datei schreiben. Die inkrementelle Datensicherung kann auf externen Speichermedien, lokal oder auf Netzwerklaufwerken abgelegt werden. Über eine Rettungs-CD kann ein nicht mehr lauffähiges System wieder zum Leben erweckt werden, sofern ein passendes Backup vorhanden ist.

Die neue Version von Norton Ghost kann Image-Dateien ganzer Laufwerke erstellen oder auch einzelne Dateien sichern. Die Version 12 bringt ein ferngesteuertes Backup, integriert sich in Googles Desktopsuche und ersetzt mit LightsOut Restore bootfähige CDs. Alle Backup-Daten können verschlüsselt abgelegt werden.

Mit Hilfe der Fernsteuerfunktion können andere Norton-Ghost-Installationen im Netzwerk angestoßen werden. Durch die Integration in Google Desktop sollen sich Backup-Indizes damit leicht finden lassen, um die Wiederherstellung von Daten zu beschleunigen. Die neue Funktion LightsOut Restore erlaubt die Wiederherstellung eines Systems per Remote-Zugriff. Falls das Betriebssystem gar nicht mehr läuft, muss aber weiterhin auf eine Rettungs-CD zurückgegriffen werden.

Beide Backup-Lösungen eignen sich für Windows XP sowie Windows Vista. "Norton Save & Restore 2.0" soll bereits zum Preis von 49,99 Euro erhältlich sein. Der Upgrade-Preis liegt bei 39,99 Euro. Im Mai 2007 folgt dann Norton Ghost 12 zum Preis von 69,99 Euro, das Upgrade kostet 49,99 Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€ + Versand
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

akiba 27. Apr 2007

Hi Netzwerk-Spezi, erstmal danke fuer den Link zu Bacula - kannte ich als Linux-N00b noch...


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /