Abo
  • Services:

NEC: 24-Zöller mit HDCP und Pivot-Funktion

NEC MultiSync LCD2470WNX mit 1.920 x 1.200 Pixeln Auflösung

NEC hat mit dem MultiSync LCD2470WNX einen 24 Zoll großen Breitbildmonitor vorgestellt. Das Display arbeitet mit einer Auflösung von 1.920 x 1.200 Bildpunkten und verfügt über eine DVI-D-Schnittstelle mit HDCP-Unterstützung.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Standfuß ermöglicht ein Kippen um insgesamt bis zu 35 Grad und der Monitor lässt sich um bis zu 110 mm in der Höhe verstellen und um 90 Grad drehen. Die Einblickwinkel liegen bei 176 Grad.

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg

Das Breitbild-LCD soll eine Reaktionszeit von 6 Millisekunden (grey-to-grey) sowie ein Kontrastverhältnis von 1.000:1 aufweisen. Das Gerät gibt es in zwei Gehäusefarben. Außerdem sind am Monitorfuß USB-Anschlüsse angebracht. Neben dem digitalen ist auch ein analoger Anschluss vorhanden.

Der NEC MultiSync LCD2470WNX soll ab sofort für 1.049,- Euro erhältlich sein. Stromkabel, USB-Kabel, VGA- und DVI-D-Kabel sind im Lieferumfang ebenso dabei wie eine dreijährige Garantie, die auch die Hintergrundbeleuchtung umfasst.



Anzeige
Top-Angebote
  1. mit den Gutscheinen: DELL10 (für XPS13/XPS15) und DELL100 (für G3/G5)
  2. mit Gutschein: ASUSZONE (u. a. VivoBook 15.6" FHD mit i3-5005U/8 GB/128 GB für 270,74€ statt...
  3. (u. a. Canon EOS 200D mit Objektiv 18-55 mm für 477€)
  4. 12,49€

Pro 99 26. Apr 2007

Trotzdem wird dieser "kleine Bruder" wohl das bessere Display haben. Sach ich mal. H...

SADisFaction 26. Apr 2007

Hey danke, das macht das Display interessant.... Gruss sad

sf (Golem.de) 26. Apr 2007

Ist nun korrigiert - Vielen Dank für den Hinweis!


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /