Abo
  • Services:

Hongkong: Streit um Urheberrechtsnovelle

Kritiker fordern Einbeziehung der Öffentlichkeit

Hongkong bereitet sich darauf vor, sein Urheberrecht weiter zu verschärfen. Die in Kürze auslaufende Konsultation zu den vorgeschlagenen Änderungen hat allerdings wenig Aufmerksamkeit erzielt. Kritiker werfen der Regierung vor, nicht genug auf die Konsultation hingewiesen zu haben und fordern ihre Verlängerung.

Artikel veröffentlicht am ,

Die in der Konsultation zur Diskussion gestellten Gesetzesverschärfungen betreffen unter anderem die vorgeschlagene Einführung strafrechtlicher Sanktionen gegen die Nutzung von P2P-Diensten zum Zweck des nicht autorisierten Up- und Downloads urheberrechtlich geschützter Werke. Weiterhin steht zur Debatte, ob und inwieweit Online-Service-Provider, über deren Infrastruktur Urheberrechtsverletzungen begangen werden, dafür haftbar gemacht sollen. Ein anderer Vorschlag sieht vor, die Entschädigungszahlungen für Urheberrechtsverletzungen gesetzlich zu regeln, "um die Rechteinhaber davon zu entlasten, den ihnen entstandenen Schaden nachweisen zu müssen".

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Nürnberg
  2. Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Albstadt

Im Rahmen der Konsultation, die am 30. April 2007 endet, sind insgesamt lediglich 177 Antworten eingegangen, berichtete die South China Morning Post am vergangenen Sonntag. Kritiker der Urheberrechtsnovelle machen für die wenigen Antworten die Regierung von Hongkong verantwortlich, die nicht genug unternommen hätte, um die Konsultation publik zu machen. Dass ausreichend Interesse an der Sache in der Öffentlichkeit vorhanden sei, ließe sich der South China Morning Post zufolge daran erkennen, dass das Thema in diversen Diskussionsforen im Internet umfänglich diskutiert würde.

Eine Sprecherin des für die Gesetzgebung zuständigen Industrie- und Handelsbüros wies die Vorwürfe zurück. Die Öffentlichkeit sei, so sagte sie, "über Rundfunk, Fernsehen, E-Mails an Interessensvertreter und Plakate" über die Konsultation ausreichend in Kenntnis gesetzt worden. Dem widersprach die Vorsitzende der Bürgerrechtsbewegung In-Media, Lam Oi-wan: "Sie haben nur Vertreter der IT-Industrie und aus der Musik- und Film-Industrie eingeladen, aber nicht die Öffentlichkeit... Die Konsultation ist eine Heuchelei." Man fordere von der Regierung, so Oi-wan, "die Konsultation zu wiederholen".

Die Sprecherin des Hongkonger Industrie- und Handelsbüros wies dieses Ansinnen zurück, teilte aber mit, dass man weitere Meinungsäußerungen berücksichtigen würde, nachdem der Gesetzentwurf fertig gestellt worden sei. [von Robert A. Gehring]



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Destiny 2 Digital Deluxe für 44,99€, AC Origins für 28,99€, ANNO 2205 Ultimate...
  2. 111€
  3. 88€
  4. (u. a. Logitech G Pro Gaming-Maus für 37€)

Folgen Sie uns
       


PC Building Simulator - Test

Der PC Building Simulator stellt sich im Test als langweiliges Spiel, aber gutes Product Placement heraus - inklusive falscher Informationen und Grafikfehlern.

PC Building Simulator - Test Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten
  2. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  3. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen

    •  /