Abo
  • Services:

Pinnacle Studio 11 mit direkter HDV-Bearbeitung

Drei Ausbaustufen der Videoschnittlösung

Avid hat die Videoschnittlösung Pinnacle Studio für die Windows-Plattform aktualisiert und bietet die neue Version 11 diesmal in drei Ausbaustufen an. Die mittlere Versionsstufe bietet nun direkte HDV-Bearbeitung und kann HD-DVDs brennen, während zur Top-Ausführung darüber hinaus zahlreiche Audio- und Video-Tools zählen.

Artikel veröffentlicht am ,

Pinnacle Studio 11
Pinnacle Studio 11
Die Standard-Version von Pinnacle Studio 11 bietet Funktionen, um das Archivieren von Videoaufnahmen zu automatisieren. Außerdem sollen sich komplette Filme in wenigen Schritten erstellen lassen. Filme können nun direkt aus der Software heraus bei Yahoo Video veröffentlicht werden. Alle Varianten von Pinnacle Studio 11 sind an Windows Vista angepasst.

Stellenmarkt
  1. persona service Recklinghausen, Herten
  2. BWI GmbH, Bonn

Die bessere Plus-Variante bringt direkte HDV- und AVCHD-Bearbeitung sowie weitere Bearbeitungs- und Effektfunktionen. Das fertige Ergebnis kann direkt auf HD-DVD gebrannt werden, eine Blu-ray-Unterstützung fehlt aber noch.

Pinnacle Studio 11
Pinnacle Studio 11
Als neue Ausbaustufe gibt es nun noch Pinnacle Studio Ultimate, die auf der Plus-Version aufsetzt. Diese Version richtet sich an ambitionierte Anwender, die mit den SoundSoap-Audio-Cleaning-Tools von BIAS ihre Tonaufnahmen aufpeppen wollen oder professionelle Licht- und Film-Effekte von ProDAD VitaScene verwenden möchten. Außerdem gehören die hoch präzise Pan-and-Zoom-Option von StageTools MovingPicture sowie ein grünes Tuch für Chroma-Key-Effekte (Green Screen) zum Lieferumfang.

Pinnacle Studio 11 soll für die Windows-Plattform im Mai 2007 in den Handel kommen. Die Standard-Version gibt es für 49,- Euro, während die Plus-Ausführung 99,- Euro kostet und es die Ultimate-Variante für 129,- Euro gibt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 529€ (Bestpreis!) - Das Galaxy Tab E erhalten Sie im Rahmen der Superdeals-Aktion von Samsung.
  2. 375€ (Vergleichspreis Smartphone je nach Farbe ca. 405-420€. Speicherkarte über 30€)
  3. 279€ - Bestpreis!
  4. 186,55€ (Vergleichspreis 219,99€)

harry_trier 12. Mai 2007

Hallo! Ich arbeite seit längerer Zeit mit der Version 9 und jetzt mit 10. Hiermit...

M$-Betrüger 26. Apr 2007

Software ist grundsätzlich vom Umtausch/Rückgabe ausgeschlossen. Ich kenne keinen...

spaceball 26. Apr 2007

Na ihr seid mir ja schöne Experten: "Früher fuhr ich Bobby-Car, ständig blieb das Ding...

nate 25. Apr 2007

"Sonys"? JVC federführend bei der Entwicklung. "Pseuso"? Was ist denn daran unvollständig?


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia XZ3 - Hands on (Ifa 2018)

Das neue Xperia XZ3 von Sony kommt mit Oberklasse-Hardware und interessanten Funktionen, die dem Nutzer den Alltag erleichtern können. Außerdem hat das Gerät einen OLED-Bildschirm, eine Premiere bei einem Smartphone von Sony.

Sony Xperia XZ3 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /