Abo
  • Services:

Weltweiter Kampf gegen Identitätsdiebstahl

Australien und USA ergreifen schärfere Maßnahmen

In Australien steht ein Gesetzentwurf über scharfe strafrechtliche Maßnahmen gegen das ausufernde Problem des Identitätsdiebstahls zur Debatte. Zeitgleich hat in den USA die von Präsident Bush eingesetzte "Arbeitsgruppe Identitätsdiebstahl" einen strategischen Plan zur Bekämpfung des Übels vorgelegt.

Artikel veröffentlicht am ,

Eine Reihe neuer Delikte im Umgang mit persönlichen Daten, darunter Identitätsdiebstahl, könnten zukünftig in Australien mit bis zu fünf Jahren Haft bestraft werden. Das sieht ein Gesetzentwurf vor, der bis zum 12. Juni öffentlich zur Diskussion gestellt wird, Der Gesetzentwurf wurde vom Ständigen Ausschuss der General-Staatsanwälte (SCAG) ausgearbeitet. Der Gesetzentwurf adressiert neben den klassischen Ausweismedien wie Führerschein und Pass auch moderne Identifikationstechniken wie Iris-Scans, digitale Fingerabdrücke und Sprachmerkmale.

Stellenmarkt
  1. SWM Services GmbH, München
  2. abilex GmbH, Stuttgart, Hechingen

Die neuen Bestimmungen sollen einerseits neue Identitätsdelikte wie den Verkauf von persönlichen Daten durch Dritte ins Gesetz einführen, um dem wachsenden Problem des Identitätsdiebstahls zu begegnen. Auf der anderen Seite sollen Schritte unternommen werden, um es den Opfern "zu erleichtern, finanzielle Schäden auszugleichen und die beschädigte Kreditwürdigkeit wiederherzustellen". Bisher gibt es nur in den australischen Bundesstaaten South Australia und Queensland entsprechende Gesetze.

Zur gleichen Zeit nimmt sich in den USA eine im vergangenen Jahr vom Präsidenten berufene Arbeitsgruppe, die "President's Identity Theft Task Force", des Problems an. Unter dem Titel "Combating Identity Theft - A Strategic Plan" hat die Arbeitsgruppe einen 120-seitigen Bericht mit Empfehlungen zum weiteren Vorgehen vorgelegt.

Zur Vorbeugung empfiehlt die Kommission, "Verbraucherdaten gar nicht erst in die Hände von Kriminellen gelangen zu lassen". Zu diesem Zweck sollte beispielsweise "der Gebrauch der Sozialversicherungsnummern im öffentlichen Sektor eingeschränkt", "Bundesbehörden im Datenschutz geschult" und "effektive Maßnahmen gegen Datendiebstahl bei Bundesbehörden" ergriffen werden.

Auch der private Sektor wird aufgefordert, seinen Teil zur Bekämpfung von Identitätsdiebstahl beizutragen. So sollten "nationale Standards für den Datenschutz in der Privatwirtschaft" entwickelt, "der Gebrauch von Sozialversicherungsnummern protokolliert" und "Datenschutzverletzungen in der Privatwirtschaft untersucht werden".

Die Experten empfehlen, ähnlich wie in Australien, Maßnahmen zu ergreifen, um den Opfern dabei zu helfen "ihre Leben zu reparieren". Um die Täter effektiver verfolgen zu können, solle schließlich ein "Nationales Zentrum zur Bekämpfung von Identitätsdiebstahl" eingerichtet werden. [Robert A. Gehring]



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 45,99€ (Release 19.10.)
  3. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  4. 4,99€

Herb 25. Apr 2007

Doch. Das nächste Mal fangen wir mit Österreich an.

Frank Müller 25. Apr 2007

Du blöde Schwuchtel, hör auf so einen scheiß unter fremden Namen zu veröffentlichen !!!

WalterL 25. Apr 2007

Nur solange es noch Idioten gibt, die auf Bettelbriefe und dubiose Jobangebote mit allen...


Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    •  /