Abo
  • Services:

Mobiltelefon ohne viel Schnickschnack für 55,- Euro

LG-Handy KG130 mit VGA-Kamera und Organizer

LG Electronics hat seine Handy-Palette um ein günstiges Einsteigergerät ergänzt. Das 76 Gramm leichte Dualbandmodell KG130 verfügt über eine VGA-Kamera, die üblichen Organizerfunktionen und einen Vibrationsalarm. Ein MP3-Player ist laut Datenblatt nicht vorhanden.

Artikel veröffentlicht am , yg

LG KG130
LG KG130
Im KG130 steckt ein CSTN-Display mit 128 x 128 Pixeln Auflösung bei bis zu 65.536 Farben. Die Digitalkamera ist mit einem CMOS-Sensor ausgestattet, der Fotos mit höchstens 640 x 480 Pixeln Auflösung macht. Weitere Multimediafunktionen beschränken sich auf einen XHTML-Browser. Sprachmemos können bis zu 60 Sekunden Länge aufgezeichnet werden. Daneben lassen sich ein Vibrationsalarm und der Flugzeugmodus aktivieren. Ob das Handy auch über einen Freisprecher verfügt, geht aus dem Datenblatt nicht hervor.

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Berlin
  2. Dataport, verschiedene Standorte

LG KG130
LG KG130
Das 10,3 x 44 x 18 mm große KG130 speichert bis zu 500 Telefoneinträge mit jeweils fünf Infofeldern pro Kontakt. Der interne Speicher beträgt 1 MByte, eine Speichererweiterung ist nicht vorgesehen.

Neben den Organizerfunktionen wie Wecker, Timer, Taschen- oder Währungsrechner sind zwei Spiele vorinstalliert, somit dürfte Java an Bord sein, genaue Angaben dazu macht LG jedoch nicht. Das Dualband-Handy funkt auf den beiden GSM-Frequenzen 900 und 1.800 MHz. LG gibt die Stand-by-Zeit des KG130 mit gut 8 Tagen an, nach nur 3 Stunden Sprechzeit muss der Akku aufgeladen werden.

Das LG KG130 soll ab Mitte Mai 2007 bei T-Mobile als Xtra-Pack-Paket für 55,- Euro erhältlich sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Noch kein Name 27. Apr 2007

Telefonieren ist schnickschnack ;)

Kern749 25. Apr 2007

Besser doch Nokia 1112 für ca. 46,- Euro bei Amazon, Da weiß man, was man hat

lalalalla 25. Apr 2007

Was spricht deiner Meinung dagegen? Wenn du Kompatiblität haben willst eigentlich genau...

Zak 25. Apr 2007

Yep, aber abgesehen davon schon sehr ansprechend. Mein nächstes Handy wird sich auf...

Rhabarberkuchen 24. Apr 2007

Hat mein Nachbar (über 70) letzthin angeschleift. Wurde ihm als besonders einfach...


Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
    Sky Ticket mit TV Stick im Test
    Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

    Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
    2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
    3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

      •  /