Abo
  • Services:
Anzeige

Red Hat stellt neue Middleware-Strategie vor

Neue JBoss Enterprise Platform mit Abonnementmodell

Wie sich bereits abzeichnete, setzt Red Hat bei seiner JBoss-Middleware künftig auf eine neue Strategie. Dabei soll es eine integrierte Enterprise-Plattform mit entsprechendem Support geben. Ergänzt wird diese durch eine Community-Edition, in der neue Funktionen ausgiebig getestet werden können, für die es jedoch keinen Support durch Red Hat gibt. Die Strategie orientiert sich an dem bereits für Red Hat Enterprise Linux genutzten Entwicklungsmodell.

Wie schon zuvor durchgesickert war, setzt Red Hat in Zukunft auf eine neue Middleware-Strategie. Dabei wird die so genannte "JBoss Enterprise Platform" - als Application Platform und Application Platform for Portals - geschaffen, die als einheitliche Distribution erscheinen soll, während Kunden sich zuvor selbst die unterschiedlichen JBoss-Komponenten mischen mussten. Für die Enterprise-Plattform wird es ein Abonnementmodell für Updates, Service Level Agreements und Support geben.

Anzeige

JBoss.org wurde hingegen so umgestaltet, dass sich die Community hier auf Innovationen konzentrieren kann. Dafür sollen neue Werkzeuge und Inhalte mit einem Fokus auf Entwickler geboten werden, so dass diesen die Teilnahme am Projekt erleichtert wird. JBoss.org soll zwar das Entwicklungszentrum für die JBoss Enterprise Platform bleiben, aber dennoch häufiger und schneller neue Techniken in die Projekte integrieren. Sobald diese stabil genug sind, werden sie in JBoss Enterprise übernommen, während die Projektveröffentlichungen weiterhin unter der GPL, der LGPL oder der Apache-Lizenz zum Download bereitstehen. Support für diese Projekte gibt es nur durch die Community selbst.

Dadurch sollen zum einen generell mehr neue Funktionen in JBoss gelangen können, die sich auch früher einsetzen lassen, sofern man auf Support verzichtet. Andererseits soll es für den Unternehmenseinsatz eine Plattform geben, die durch den Community-Prozess ausgiebig getestet wurde. Genauso verfährt Red Hat schon bei seinen Linux-Produkten mit der Fedora-Distribution und Red Hat Enterprise Linux.

Entsprechende Gerüchte zu dem neuen Konzept kamen schon Ende 2006 auf. Der damals noch als JBoss-Chef tätige Marc Fleury bestritt diese seinerzeit jedoch.

Red Hat hat des Weiteren die Übernahme von MetaMatrix angekündigt und erweitert damit seine Serviceorientierte Architektur (SOA).


eye home zur Startseite
sumsi 24. Apr 2007

irgendwie wird JBoss ein Flickwerk von vielen, vielen Produkten. Die JBoss IDE ist seit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Qimia GmbH, Köln
  2. LuK GmbH & Co. KG, Bühl
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. PSI Logistics GmbH, Dortmund


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 7,50€
  2. 16,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Otherside Entertainment

    Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

  2. Meltdown und Spectre

    "Dann sind wir performancemäßig wieder am Ende der 90er"

  3. Google Play Services

    Update gegen Chromecast-WLAN-Blockade kommt bald

  4. Cars 3 und Coco in HDR

    Die ersten Pixar-Filme kommen als Ultra-HD-Blu-ray

  5. Überwachungstechnik

    EU-Parlament fordert schärfere Ausfuhrregeln

  6. Loki

    App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an

  7. Spielebranche

    Fox kündigt Studiokauf und Alien-MMORPG an

  8. Elektromobilität

    Londoner E-Taxi misst falsch

  9. 5G Radio Dot

    Ericsson kündigt 2-GBit/s-Indoor-Antennen an

  10. Zahlungsverkehr

    Das Bankkonto wird offener



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

  1. Re: Legalisierte Geldwäsche

    AllDayPiano | 12:21

  2. Kann Amazon & Co Einsicht in meine Konto...

    Janw123 | 12:20

  3. Re: Impulse aus der Politik: 0

    Nogul | 12:20

  4. Re: Das Kochbeispiel

    lottikarotti | 12:18

  5. Re: Warum die Aufregung?

    HoffiKnoffu | 12:18


  1. 12:30

  2. 12:00

  3. 11:58

  4. 11:48

  5. 11:27

  6. 11:15

  7. 11:00

  8. 10:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel