• IT-Karriere:
  • Services:

DirectX-10-Wrapper für Windows XP in Arbeit

Alky-Projekt mit neuer Ausrichtung und Konzentration auf DirectX 10

Das hinter dem "Alky Project" stehende Entwicklerteam von Falling Leaf Systems will DirectX-10-Spiele auch unter anderen Betriebssystemen als Windows Vista zum Laufen bringen. Über spezielle Bibliotheken sollen die DirectX-10-Aufrufe analysiert und umgewandelt werden - eine Demo-Version der "DirectX 10 compatibility libraries" für Windows XP wurde bereits veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Das vor etwa einem Jahr angekündigte ambitionierte Alky-Projekt soll bestimmte Windows-Spiele zu MacOS X und Linux kompatibel machen - durch direkte Code-Umwandlung, was angepasste Konverter für einzelne Spiele voraussetzt. Demonstriert wurde das bisher nur mit der Prey-Demo, die so auch abseits von Windows lief. Die Prey-Vollversion für MacOS X ist mittlerweile längst verfügbar, für Linux gibt es den Shooter-Client weiterhin nicht.

Inhalt:
  1. DirectX-10-Wrapper für Windows XP in Arbeit
  2. DirectX-10-Wrapper für Windows XP in Arbeit

Die Entwickler entschieden sich auf Grund der Fortschritte von Wine und Transgamings für Spieleentwickler gedachter Portierungshilfe Cider (MacOS X) bzw. Cedega (Linux) im März 2007 dazu, die Strategie zu ändern: Während sich die Konkurrenz auf DirectX-9-Spiele konzentriert, will das mittlerweile als Falling Leaf Systems firmierende Alky-Team nun einen Schritt weiter gehen und DirectX-10-Spiele auf andere Plattformen bringen.

Die als Übersetzungsschicht ("Wrapper") dienenden Bibliotheken für DirectX-10-Aufrufe wandeln die Aufrufe in für andere Betriebssysteme verständlichen Code um. Selbst unter Vista sollen die DirectX-10-Kompatiblitätsbibliotheken für eine bessere Hardware-Kompatibilität sorgen: Für DirectX 10 geschriebene Geometrie-Shader werden in nativen Maschinen-Code kompiliert, der auch auf älterer Grafikhardware funktioniert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
DirectX-10-Wrapper für Windows XP in Arbeit 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 1m 8K HDMI 2.1 Ultra High Speed 48G 4K@120Hz/8K@60Hz + 1m Cat 8 Netzwerkkabel für 17,90€)
  2. 679€ (inkl. 60€-Rabatt + 60€-Gutschein - Release: 01.06.)
  3. 1.199€ (Bestpreis)

OliverHaag 15. Jul 2007

Ähm, juckt es die Karte überhaupt ob grad OpenGL oder DirectCrap verwendet wird, so viel...

OliverHaag 15. Jul 2007

Mein Gott wirklich so viele Antworten auf einen so miserablen Trollversuch, ist euch...

Captain 25. Apr 2007

LOL .. es gibt genügend Firmen, die XP noch als Produktiv System einsetzen, auf die...

Captain 25. Apr 2007

Na und.... dann dauerts halt 4 Wo und das "Sicherheits Update" ist wieder nutzlos...

temp0815 25. Apr 2007

Wenn man sich mal überlegt, dass beim Direct3D 10 SDK eh eine Referenzimplementation...


Folgen Sie uns
       


Samsung QLED 8K Q800T - Test

Samsungs preisgünstiger 8K-Fernseher hat eine tolle Auflösung, schneidet aber insgesamt nicht so gut ab.

Samsung QLED 8K Q800T - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /