Kostenloses IrfanView 4.0 fit für Windows Vista

Zahlreiche kleine Verbesserungen an Windows-Bildbetrachter vorgenommen

Der kostenlose Windows-Bildbetrachter IrfanView steht ab sofort in der Version 4.0 als Download bereit. Die neue Version bringt einige kleine Verbesserungen und ist nun an Windows Vista angepasst. So lässt sich die Toolbar anpassen und es steht eine neue Automatisierungsfunktion bereit. IrfanView 4.00 hat sich als flinker Bildbetrachter einen Namen gemacht, der zahlreiche Bildformate anzeigt.

Artikel veröffentlicht am ,

IrfanView 4.00 bietet im Batch-Betrieb nun auch die Möglichkeit, die Farben in einem Bild einzustellen und die Toolbar kann mit Hilfe von Skins angepasst werden. Außerdem kann der Befehl "Farben ändern" nun auch auf einen Bildausschnitt angewendet werden. Als neue Anzeigeoption wird ein Bild im Fenster zentriert dargestellt.

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) im Referat SZ 14 Fachgremienarbeit für Prüf- und ... (m/w/d)
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Freital bei Dresden
  2. Software Ingenieur*in (d/m/w) Equipment Integration
    OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
Detailsuche

Auch im Zusammenspiel mit EXIF-Daten hat IrfanView dazugelernt: EXIF-Daten lassen sich nun in Google Earth anzeigen, sofern passende GPS-Positionen vorhanden sind. Mit dem neuen Tastenkürzel Strg-Shift-M lassen sich JPEG-Kommentare bequem anlegen oder ändern. Außerdem wurden eine Reihe von Plug-Ins erneuert, so dass diese bei Bedarf aktualisiert werden sollten.

IrfanView 4.00 ist für die Windows-Plattform als Download erhältlich. Bei kommerzieller Nutzung erbittet der Programmierer eine Spende bzw. Registrierungsgebühr von 10,- Euro; die kostenlose Nutzung ist nichtkommerziellen Zwecken vorbehalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


k-lite 25. Apr 2007

Dafür gibt es http://www.codecguide.com/ und schon geht es... Allerdings,wenn es vorher...

kauf'n Mac 25. Apr 2007

*Augenkrebs* - frag mal die die das haben - wie Sie dazu gekommen sind. Dann mal viel...

googlehilft 24. Apr 2007

Da gibt es doch ein Lösung für: http://forum.irfanview-online.de/viewtopic.php?t=470&sid...

Julius Donnert 24. Apr 2007

gthumb man das auch. und auch noch ein paar andere sachen. so einfach, das ich echt...

lachesi 24. Apr 2007

Dankeschön!!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kursabsturz
Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler

Die vielen neuen Mitarbeiter seien nicht richtig eingearbeitet worden. Und die Ziele von Teamviewer seien zu hochgesteckt gewesen, sagt Oliver Steil.

Kursabsturz: Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler
Artikel
  1. Amazon-Go-Konkurrenz: Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt
    Amazon-Go-Konkurrenz
    Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt

    Kameras und Sensoren überwachen Kunden in Rewes kassenlosem Supermarkt. Bezahlt wird mit dem Smartphone.

  2. NDR und Media Broadcast: Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt
    NDR und Media Broadcast
    Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt

    Fernsehen kann auch über 5G laufen. Auf 578 MHz kann das jetzt ausprobiert werden. NDR und Media Broadcast machen es möglich.

  3. Smartphone-Tarife: Tchibo bietet Jahres-Tarif mit 72 GByte
    Smartphone-Tarife
    Tchibo bietet Jahres-Tarif mit 72 GByte

    In diesem Jahr stehen drei unterschiedliche Jahres-Tarife für Tchibo-Kunden zur Wahl.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Speicherprodukte von Sandisk & WD zu Bestpreisen (u. a. Sandisk SSD Plus 2TB 140,99€) • Sapphire Pulse RX 6600 497,88€ • Epos H3 Hybrid Gaming-Headset 144€ • Apple MacBook Pro 2021 erhältlich ab 2.249€ • EA-Spiele für alle Plattformen günstiger • Samsung 55" QLED 699€ [Werbung]
    •  /