Google veröffentlicht Verbesserungen für MySQL

Erweiterte Hochverfügbarkeit und einfachere Verwaltung von MySQL

Google setzt MySQL in vielen Bereichen und Produkten ein, hat die Software aber an manchen Stellen erweitert, um den eigenen Bedürfnissen gerecht zu werden. Im Rahmen der aktuell in Santa Clara stattfindenden MySQL-Konferenz hat Google nun einige Patches für das freie Datenbank-Management-System veröffentlicht, die dabei entstanden sind.

Artikel veröffentlicht am ,

MySQL sei eine fantastische Lösung zur Datenspeicherung, schreibt Mark Callaghan, Software-Engineer bei Google, im Google-Code-Blog. Da aber Googles Projekte in manchen Bereichen sehr weit gehende Anforderungen an die Datenbank stellen, hat Google die Software den eigenen Bedürfnissen angepasst. Dabei geht es in erster Linie um eine sehr hohe Verfügbarkeit und eine effiziente Verwaltung sehr vieler MySQL-Server.

Stellenmarkt
  1. Business Continuity Manager:in (w/d/m)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  2. Softwareentwickler (m/w/d) C#
    Bayerische Landesärztekammer, München
Detailsuche

Google hofft, dass einige der eigenen Änderungen ihren Weg in die offizielle MySQL-Version finden werden, bis dahin bietet Google aber entsprechende Patches für MySQL an, die wie MySQL selbst unter der GPL stehen.

Darunter finden sich neue High-Availability-Funktionen einschließlich einer halbsynchronen Replikation, die alle Commits auf dem Master-System blockiert, bis ein Slave signalisiert, dass alle Replikationsereignisse angekommen sind. Des Weiteren gibt es eine Spiegelung des Binlogs vom Master-Server auf dem Slave-Server und Fast-Master-Promotion, um einen Slave-Server ohne Neustart zum Master zu machen sowie eine transaktionale Replikation, um InnoDB und eine Slave-Replikation bei einer Wiederherstellung konsistent zu halten.

Darüber hinaus hat Google ein User-Table-Monitoring entwickelt, das Aufschluss über die Datenbank-Aktivität je Nutzer und Tabelle gibt. Es zeigt nicht nur die Zahl der abgefragten oder modifizierten Zeilen je Nutzer oder Tabelle, es gibt auch Aufschluss darüber, wie viel Zeit ein Nutzer braucht, um SQL-Abfragen durchzuführen. Innodb-Async-I/O unterstützt zudem mehrere Hintergrund-I/O-Threads für InnoDB.

Golem Karrierewelt
  1. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    06.-08.03.2023, Virtuell
  2. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    12./13.12.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Alle MySQL-Patches für Google sind derzeit aber nur für MySQL 4 verfügbar, Patches für MySQL 5 sollen in Kürze folgen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amazon Shopper Panel
Amazon zahlt für Überwachung des Smartphone-Datenverkehrs

Wer seinen gesamten Smartphone-Datenverkehr über Amazons Server leitet, wird mit einem monatlichen Gutschein dafür bezahlt.

Amazon Shopper Panel: Amazon zahlt für Überwachung des Smartphone-Datenverkehrs
Artikel
  1. Vodafone und Telekom: LTE-Ausbau in Berliner Bahntunneln dauert weitere Jahre
    Vodafone und Telekom
    LTE-Ausbau in Berliner Bahntunneln dauert weitere Jahre

    Laut Senatsverwaltung kam der Ausbau der Base-Transceiver-Station-Hotels nicht wie geplant voran. Nicht nur die Kunden von Vodafone und Telekom haben das Nachsehen.

  2. Northrop Grumman: B21 Raider als erster digitaler Bomber vorgestellt
    Northrop Grumman
    B21 Raider als erster digitaler Bomber vorgestellt

    Northrop Grumman hat mit dem B-21 Raider eine neuen Tarnkappenbomber vorgestellt. Dabei kamen agile Softwareentwicklung und digitales Engineering zum Einsatz.

  3. Soziale Netzwerke: Liken bei Hasspostings kann strafbar sein
    Soziale Netzwerke
    Liken bei Hasspostings kann strafbar sein

    Facebook-Nutzer, die nicht davor zurückschrecken, diskriminierende oder beleidigende oder Postings zu liken, sollten sich das gut überlegen. Denn das Drücken des Gefällt-mir-Buttons kann hier erhebliche rechtliche Folgen haben.
    Von Harald Büring

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Bundle vorbestellbar • SanDisk Extreme PRO 1TB 141,86€ • Amazon-Geräte bis -53% • Mindstar: Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 199€, AMD-Ryzen-CPUs zu Bestpreisen • Alternate: WD_BLACK P10 2TB 76,89€ • Advent-Tagesdeals bei MediaMarkt/Saturn • Thrustmaster Ferrari GTE Wheel 87,60€ [Werbung]
    •  /