Abo
  • Services:
Anzeige

Krieg den Wiederbefüllern: HP macht Tintenpatronen günstig

Geschäftsmodell wird abgeändert

Von Rockefeller sagt man, er habe einst preiswerte Öllampen nach China geliefert. Das Öl für diese Lampen war natürlich nicht gratis. Ein ähnliches Geschäftsmodell verfolgen auch Tintenstrahldrucker-Hersteller. Nun schert Hewlett-Packard aus diesem Geschäftsmodell aus - und will preisgünstige Tinten anbieten.

HP will so sein Geschäft mit Druckerpatronen gegen die Nachfüller-Konkurrenz absichern, erläuterte Michael Hoffmann, Europachef der Druckersparte von HP gegenüber der Süddeutschen Zeitung. Spätestens seitdem es Drucker zu Preisen gibt, die oftmals im gleichen Rahmen liegen wie die Kosten eines Satzes Nachfüllpatronen, ist vielen Kunden nicht mehr vermittelbar, weshalb sie nicht zu günstigeren Angeboten greifen sollten.

Anzeige

Bisher hatten die Druckerhersteller argumentiert, nur mit Originalpatronen sei die beste Qualität zu erreichen. Von diesem Argument wird man kaum abweichen können, aber HP will nach Informationen der Süddeutschen künftig mehrere Patronenvarianten mit unterschiedlichen Tintenfüllungen anbieten. So werden Tinten für den Dokumentendruck zu günstigeren Preisen angeboten werden als diejenigen, die für den Fotodruck gedacht sind. Außerdem sollen wie gehabt natürlich unterschiedliche Füllmengen verkauft werden.

Die günstigste Tinte soll laut Angaben der Süddeutschen rund 10 Euro kosten und für den Dokumentendruck gedacht sowie wenig lichtbeständig sein. Wie viele Blatt Papier damit bedruckt werden können, ist derzeit nicht bekannt.


eye home zur Startseite
parlatan 08. Jun 2007

Hallo, ich glaube Kodak hat nur Lexmarktechnik lizensiert. Bei Philips und Telekom MFG...

me1985 25. Apr 2007

DANKE !!! Endlich mal jemand der Ahnung hat! Auch wenn ich folgenden Punkt nicht ganz...

Tylon 24. Apr 2007

Ich. Auch ohne Minderwertigkeitskomplexe hätt ich gerne so ein Ding. Selbst wenn ich in...

Socket 24. Apr 2007

.. die Tintenpisser, wie z.B. in unserer Firma (900 Drucker), so langsam ausgemustert...

Hans_Solo 24. Apr 2007

der aber auch gleichzeitig der größte vorteil ist weil man dann nicht sofort den drucker...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. access KellyOCG GmbH, deutschlandweit
  2. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Dortmund
  3. Bezirksamt Lichtenberg von Berlin, Berlin
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn


Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,49€ + Versandkosten (Steam Link einzeln kostet sonst 54,99€ und das Spiel regulär 11,99€)
  2. 254,15€ inkl. Gutscheincode PLUSBAY für Ebay-Plus-Mitglieder

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  2. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  3. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  4. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  5. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  6. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  7. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  8. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  9. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  10. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Re: Versichertenstammdatenmanagement

    madMatt | 00:57

  2. Re: OT: Golem-Werbung

    Squirrelchen | 00:57

  3. Re: Edge GUI extrem Langsam seit 1709

    ms (Golem.de) | 00:30

  4. Re: "Display ist ausreichend scharf" wohl zuviel...

    Smolo | 00:28

  5. Re: Anderorts wird schon das Ende der eGK...

    plutoniumsulfat | 00:24


  1. 22:38

  2. 18:00

  3. 17:47

  4. 16:54

  5. 16:10

  6. 15:50

  7. 15:05

  8. 14:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel