Abo
  • Services:

Spiele aus Deutschland - international meist bedeutungslos

Thomas Dlugaiczyk (Games Academy) mit Expansionsambitionen?
Thomas Dlugaiczyk (Games Academy) mit Expansionsambitionen?
Hein zufolge ist es ein großes Problem, Leute zu finden - auf Anzeigen im In- und Ausland Antworten zu bekommen, scheint eher ein Glücksfall zu sein. Vor allem fähige Producer und Art Directoren werden gesucht, diese sind aber laut den Teilnehmern der Podiumsdiskussion noch viel schwerer zu bekommen - und auch deutlich teurer. "Wenn dann mal einer nach Deutschland kommt, dann werden auch Löhne jenseits von gut und böse gefordert. Im nächsten Leben werd ich Producer", scherzte Hein.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Weissach
  2. Deloitte, verschiedene Standorte

Lobend von Diemer erwähnt wurde im Zusammenhang mit dem Nachwuchsmangel die Berliner Games Academy, deren Mitbegründer Thomas Dlugaiczyk im Publikum saß, aber noch nicht mehr zu einer möglichen Expansion in den süddeutschen Raum erzählen wollte. Mit der Games Academy hat Berlin Diemer zufolge noch einen Standortvorteil - für Frankfurt würde er sich Ähnliches wünschen.

Am Ende der Podiumsdiskussion bat der Moderator um einige abschließende Worte. CDVs Teut Weidemann und GameStar-Dev-Redakteur Heiko Klinge empfehlen Entwicklern, sich mit Kollegen aus anderen Unternehmen zu unterhalten und den Mut zu haben, voneinander zu lernen, Weidemann dazu: "Ich wünschte mir, wir würden die Quo Vadis jeden Monat machen." Klinge wünscht sich, dass Entwickler mehr ausprobieren ("Mut zum Fehler, Mut zum Auszuprobieren!"), es gebe genügend neue Möglichkeiten wie Xbox Live Arcade oder Nintendo DS dazu.

Martin Löhlein (EA Phenomic) empfiehlt Entwicklern, sich Verstärkung für diejenigen Bereiche zu holen, in denen man selbst nicht gut ist. Bernd Diemer (Crytek) wünscht sich mehr Leute zum Anheuern, mehr Nachwuchs und mehr Talente - und rät, mit internationalen Leuten zusammenzuarbeiten und nicht zu sehr in die eigene Idee verliebt zu sein.

Marko Hein (Koch Media) warnte noch bezüglich der Marktforschungsratschläge davor, nur auf Zahlen zu sehen - und rät dazu, mit Menschen zu reden. "Verbiegt Euch nicht, wenn es um Internationalität geht", so Hein. Abschließend riet dann noch Intels Arne Peters den versammelten Entwicklern dazu, sich nicht einschüchtern zu lassen: "Steht auf, bewegt etwas, entwickelt Spiele!".

 Spiele aus Deutschland - international meist bedeutungslos
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Raunzer 25. Apr 2007

Und warum "malochst" du dann? Hör auf damit - dann hast wieder "Zeit ohne Ende...

Spiele-Spieler 24. Apr 2007

Ahso...naja, für jemanden wie mich der nach gefühltem Komma schreibt erschliesst sich...

geed 23. Apr 2007

und ausserdem sind wir alle zu starr, was den kram angeht wer wirklich ahnung hat, der...

bayer 23. Apr 2007

milliardenunternehmen wie google und microsoft haben ganz unten angefangen, nur mit mut...

Spiele-Spieler 23. Apr 2007

Gears of War is ein Flagschiff, vollgepumpt mit Geld und Werbung. Das is ja nich schwer...


Folgen Sie uns
       


Pocophone F1 - Test

Das Pocophone F1 gehört zu den günstigsten Topsmartphones auf dem Markt - nur 330 Euro müssen Käufer für das Gerät bezahlen. Dafür bekommen sie eine Dualkamera und einen Snapdragon 845. Wer mit ein paar Kompromissen leben kann, macht mit dem Smartphone nichts falsch.

Pocophone F1 - Test Video aufrufen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
    Apple Watch im Test
    Auch ohne EKG die beste Smartwatch

    Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
    2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
    3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

      •  /