Abo
  • Services:

Spiele aus Deutschland - international meist bedeutungslos

Peters schlägt einen Transfermarkt nach Fußball-Vorbild für Spieleentwickler vor
Peters schlägt einen Transfermarkt nach Fußball-Vorbild für Spieleentwickler vor
Dabei haben die deutschen Entwickler laut Weidemann den Fehler gemacht, sich zu sehr auf den PC zu konzentrieren und sowohl Onlinespiele als auch die Spielekonsolen und Spielehandhelds zu vernachlässigen. Auch wenn man sich auf dem Podium darüber einig war, dass Entwicklerkits für Konsolen oder Handhelds nicht unbedingt leicht zu bekommen sind, wäre es doch auch deutschen Entwicklern frühzeitig möglich gewesen, mit Beharrlichkeit daran heranzukommen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Hamburg
  2. AFS Aviation Fuel Services GmbH, Hamburg

Die Skandinavier hätten es auch geschafft, so der Kommentar von Diemer - PlayStation-3-Entwickler wären aber dennoch auch in anderen Ländern nicht leichter zu bekommen als in Deutschland. Eine Chance, auch international bekannt zu werden, sei die Entwicklung für Xbox Live Arcade. Darüber können mittlerweile auch komplexere Xbox-360-Spiele zum Download angeboten werden, ähnlich wie beim PlayStation Network für die PlayStation 3.

Marko Hein warf ein, dass das Streben auf internationale Märkte kein Modell für alle deutschen Entwickler sein müsse, "nicht jede Firma will oder muss da hin. Wir tun jetzt so, als müssten wir alle internationale Leute einstellen, das ist doch Quatsch, [...], wenn jemand sagt, er will im großen Stil auf den internationalen Markt, dann muss er mit Sicherheit dort hin."

Gamestar-Dev-Redakteur Heiko Klinge sieht es hingegen als unvermeidbar für Spielestudios an, dass auch Talente aus dem Ausland nach Deutschland geholt werden, denn es gebe einfach - was auch die vielen Stellenanzeigen in GameStar Dev zeigen würden - ein akutes Nachwuchsproblem. In Bezug auf spezielle Studiengänge hänge man "Lichtjahre hinter anderen Ländern hinterher." Löhlein bestätigte das: Auch wenn es viele Softwareentwickler gebe, würden spezialisierte Spieleentwickler fehlen.

Dazu komme noch, dass viele Informatikstudenten, die sich für die Spieleentwicklung interessieren, in anderen Branchen eine bessere Bezahlung vorfinden und sich dann für etwas anderes entscheiden würden. Bei Crytek musste man zudem feststellen, dass Deutsche nicht besonders umzugsfreudig sind - das Unternehmen zog vor einigen Monaten zwecks besserer internationaler Anbindung von Coburg nach Frankfurt am Main um.

 Spiele aus Deutschland - international meist bedeutungslosSpiele aus Deutschland - international meist bedeutungslos 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. ProBook 440 G5 14" FHD/i5-8250U/8 GB/128 GB SSD + 1 TB HDD für 679€ statt 799€)
  2. (aktuell u. a. Crucial MX300 525 GB für 111€ und SanDisk Ultra 128-GB-microSDXC für 29€)
  3. (heute u. a. Destiny 2 Digital Deluxe für 44,99€, AC Origins für 28,99€, ANNO 2205 Ultimate...
  4. 111€

Raunzer 25. Apr 2007

Und warum "malochst" du dann? Hör auf damit - dann hast wieder "Zeit ohne Ende...

Spiele-Spieler 24. Apr 2007

Ahso...naja, für jemanden wie mich der nach gefühltem Komma schreibt erschliesst sich...

geed 23. Apr 2007

und ausserdem sind wir alle zu starr, was den kram angeht wer wirklich ahnung hat, der...

bayer 23. Apr 2007

milliardenunternehmen wie google und microsoft haben ganz unten angefangen, nur mit mut...

Spiele-Spieler 23. Apr 2007

Gears of War is ein Flagschiff, vollgepumpt mit Geld und Werbung. Das is ja nich schwer...


Folgen Sie uns
       


Wir fahren den Jaguar I-Pace - Bericht (Genf 2018)

Wir sind den Jaguar I-Pace in Genf probegefahren und konnten ihn trotz nassem Wetter nicht aus der Spur bringen.

Wir fahren den Jaguar I-Pace - Bericht (Genf 2018) Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /