Abo
  • IT-Karriere:

Virtueller BlackBerry für Windows Mobile 6

BlackBerry-Emulator von Research In Motion angekündigt

Research In Motion arbeitet an einer Emulationssoftware für Geräte mit Windows Mobile 6, um darauf die BlackBerry-Software laufen zu lassen. Damit soll die Verbreitung des BlackBerry-Systems gesteigert werden, um auch die Entwicklung von BlackBerry-Software für Entwickler attraktiver zu machen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bis Ende 2007 will Research In Motion (RIM) die Arbeiten an dem BlackBerry-Emulator abgeschlossen haben, der ausschließlich mit Windows Mobile 6 läuft. Ältere Versionen von Windows Mobile werden nicht unterstützt. Der Emulator bringt die wesentlichen BlackBerry-Applikationen auf ein Windows-Mobile-Gerät. Dazu zählen der E-Mail-Client, der Kalender, das Adressbuch, die Aufgabenverwaltung, die Merkzettelapplikationen, der Browser sowie ein Instant-Messaging-Client.

Der BlackBerry-Emulator bietet außerdem Zugriff auf die BlackBerry-Server-Dienste, um drahtlos E-Mails, Kontakte, Termine und Ähnliches auszutauschen. Weitere BlackBerry-Applikationen laufen ohne Einschränkungen auf dem virtuellen BlackBerry, verspricht RIM. Unklar ist derzeit noch, wie der BlackBerry-Emulator in Windows Mobile 6 eingebunden wird, um etwa Daten zwischen den beiden Systemen auszutauschen. Die Bedienung des BlackBerry-Emulators soll so vonstatten gehen, wie das auch bei den BlackBerry-Geräten der Fall ist.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...

Error-Susi 24. Apr 2007

@RicoS: Super, du bringst es echt auf den Punkt! @Billy: Die Masse, die bloss einen Push...

Billy 23. Apr 2007

Und was ist mit Exchange? Damit habe ich volle Push-Mail, Kalender, Kontakte und...

Boma 23. Apr 2007

Wobei ich den den Nippel der neuen BB besser finde als das Drehrad!


Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom

Wetter, Allgemeinwissen, sächsische Aussprache - wir haben den Magenta-Assistenten gegen Alexa antreten lassen.

Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

    •  /