Abo
  • IT-Karriere:

Nero 3 für Linux als Beta-Version

Blu-ray und HD-DVD unter Linux brennen

Linux-Anwender können nun eine Beta-Version der Brennsoftware Nero 3 testen, mit der sich auch Blu-ray- und HD-DVD-Discs beschreiben lassen. Auch die Oberfläche der Software wurde überarbeitet.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die größte Neuerung in Nero 3 für Linux ist die Unterstützung von Blu-ray- und HD-DVD-Scheiben. Zumindest Blu-ray Discs lassen sich unter Linux allerdings auch schon mit den freien DVD+RW-Tools beschreiben. Zudem nutzt die Oberfläche nun die Grafikbibliothek GTK+ 2.0 für ein moderneres Erscheinungsbild, gemessen an alten Nero-Versionen. Die Oberfläche soll nun auch an Nero Burning Rom 7 angeglichen worden sein.

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Hays AG, Raum Nürnberg

Ebenso funktioniert nun Unicode in allen von Nero 7 Premium Reloaded unterstützten Sprachen. Die Software läuft ab einem Linux-Kernel 2.4.x und benötigt mindestens die Glibc 2.3.2, Libstdc++6 3.4 sowie GTK+ 2.4.10. Die Beta-Version steht zum kostenfreien Download in den Paketformaten RPM und DEB bereit.

Die fertige Version des Programms soll ab Mitte Mai 2007 erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  2. mit Gutschein: NBBX570

echohead 18. Aug 2007

Könnte ja sein das jemand an der klostertür einlass will und keine bibel dabei hat und...

nath 05. Mai 2007

DVD::Rip

Adblock 23. Apr 2007

Endlich hat sich Ahead von der alten Fassade bei Nero verabschiedet und zeigt das man es...

memyselfandi 23. Apr 2007

War mir in der Tat noch nicht bekannt. Liebe Grüße aus eurer Nachbargalaxis. *wink*

wirihrsie 23. Apr 2007

Ich sehe keinen Grund für eine andere Preisstuktur als für die Windows-Version. Wäre...


Folgen Sie uns
       


HP Pavilion Gaming 15 - Fazit

Das Pavilion Gaming 15 ist für 1.000 Euro ein gut ausgestattetes und durchaus flottes Spiele-Notebook.

HP Pavilion Gaming 15 - Fazit Video aufrufen
Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

    •  /