• IT-Karriere:
  • Services:

Pico-ITX - Halb so groß wie Nano-ITX

Via stellt neuen Form-Faktor für Mainboards offiziell vor

Via hat wieder einmal einen neuen, noch kleineren Form-Faktor für x86-Mainboards vorgestellt. Pico-ITX-Boards messen nur 10 x 7,2 cm und sind damit 75 Prozent kleiner als Mini-ITX. Gedacht ist Pico-ITX ganz klar für extrem kleine Embedded-PCs und Appliances.

Artikel veröffentlicht am ,

Pico-ITX
Pico-ITX
Mit Pico-ITX setzt Via seine Plattform-Miniaturisierung fort. Sind Mini-ITX-Mainboards noch 17 x 17 cm und Nano-ITX 12 x 12 cm groß, ist Pico-ITX nochmal deutlich kleiner. Die Boards messen 10 x 7,2 cm, etwa die halbe Fläche im Vergleich zu Nano-ITX.

Stellenmarkt
  1. unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, Wadern
  2. über duerenhoff GmbH, München

Mit dem VT6047 stellt Via auch gleich ein erstes Pico-ITX-Referenzdesign vor, das für Prozessoren wie den C7 oder den Eden-Prozessor aus dem eigenen Hause geeignet ist. Der Prozessor kommt in einem 21 x 21 mm messenden NanoBGA2-Gehäuse daher.

Gezeigt wurde das Pico-ITX-Board VT6047 bereits auf mehreren Messen, nun folgte die offizielle Ankündigung. Ein erstes kommerzielles Mainboard nach den Pico-ITX-Vorgaben soll in Kürze folgen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 169€ (Bestpreis mit Amazon. Vergleichspreis 194,99€)
  2. 169€ (Bestpreis mit Media Markt. Vergleichspreis 194,99€)
  3. (u. a. externe HDDs für PS4/XBO reduziert und Transformers 5 Movie Collection für 19,99€)
  4. (aktuell u. a. Acer XB241YU 165 Hz/WQHD für 349€ + Versand statt 438,44€ im Vergleich)

fafa 22. Dez 2008

das ram kommt hinten rauf, da ist ein steckplatz

Pömpel 26. Apr 2007

He, wart mal! Hast du das schon ein Patent drauf?

bleppo 23. Apr 2007

k.T.

/b/ 23. Apr 2007

herbst 2004 lagen die ersten in akihabara rum. (aber nur in sehr kleinen stueckzahlen so...

Visi-on-air 23. Apr 2007

Wenn ich ne Sekretöse hätte, käme ich gar nicht mehr zum Arbeiten... Dann lieber so nen...


Folgen Sie uns
       


Motorola Razr (2019) - Hands on

Das neue Motorola Razr lässt sich wie das alte Razr V3 zusammenklappen - das Display ist allerdings faltbar und geht über die gesamte Innenfläche des Smartphones.

Motorola Razr (2019) - Hands on Video aufrufen
Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

    •  /