Abo
  • Services:

OpenSuse ohne ZENworks

Paketverwaltung über Yast und Libzypp

Künftig verzichtet OpenSuse auf Novells ZENworks und setzt zur Softwareverwaltung komplett auf Yast und die Libzypp. ZENworks hingegen bleibt den Enterprise-Versionen der Linux-Distribution vorbehalten. Schon seit OpenSuse 10.2 wird ZENworks nicht mehr als Backend verwendet.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Nach der Veröffentlichung von Suse Linux 10.1 sorgte der ZENworks Management Daemon für einige Probleme mit der Linux-Distribution. Die Entwickler verwendeten diesen daher schon in OpenSuse 10.2 nicht mehr für die Paketverwaltung. Künftig wird OpenSuse nun nur noch auf Yast und die Libzypp setzen und die ZENworks-Komponenten nicht mehr mitliefern, wie Entwickler Andreas Jäger nun bekannt gab.

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Hamburg
  2. EVIATEC Systems AG, Ludwigsburg

ZENworks hingegen wird in den Suse-Linux-Enterprise-Produkten enthalten bleiben und dort zur lokalen Paketverwaltung sowie zur Software-Installation über das Netzwerk verwendet. Die Libzypp ist eine Bibliothek, die die zuvor getrennt verwendeten Lösungen Yast und Ximian Red Carpet vereint.

Den Reaktionen auf Andreas Jägers Ankündigung nach ist der Abschied von ZENworks in der OpenSuse-Community durchaus willkommen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,00€
  2. 54,99€
  3. (-80%) 3,99€
  4. 3,84€

craesh 24. Apr 2007

... das doofe ZENworks aus Suse 10.2 entfernen, ohne dass mir die Paketverwaltung auch...

The Troll 23. Apr 2007

Sehe ich genau so.... nebenbei: wieviel Aufwand bedarf es, um auf WinXP eine DVD schauen...

The Troll 23. Apr 2007

Auf smart ist ein riesen run los.. aber leider ist der PM leider auch nicht ganz...

Gizzmo 23. Apr 2007

Jup, sehr nervig... darum hab ich mir mittlerweile angewöhnt, zypper sh zu starten und...

SirDodger 23. Apr 2007

Den ZENworks war letztendlich eine Bremse ohne Ende ...


Folgen Sie uns
       


Huawei P20 Pro - Hands on

Huaweis neues Smartphone P20 Pro kommt mit drei Hauptkameras und einer Reihe von KI-Funktionen. Wir haben uns das Gerät in einem ersten Hands on angeschaut.

Huawei P20 Pro - Hands on Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
    Ancestors Legacy angespielt
    Mittelalter für Echtzeit-Strategen

    Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

    1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

    Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
    Digitalfotografie
    Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

    War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
    2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

      •  /