Abo
  • Services:

Google kauft Video-Konferenz-Software

Zusammenarbeit mit Marratech angekündigt

Google übernimmt die Video-Konferenz-Software von Marratech, nicht aber das Unternehmen dahinter. Was mit der Software geschehen wird, ist noch unklar.

Artikel veröffentlicht am ,

In der knappen Ankündigung von Google ist nur davon die Rede, dass Google die Software intern einsetzen wird. Dennoch würde die Lösung ebenfalls gut zu Googles wachsenden Office-Angeboten passen.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Berlin, Berlin
  2. Bosch Gruppe, Abstatt

Marratech hat sich auf Video-Konferenzen am Desktop spezialisiert. Die für Windows, MacOS X und Linux erhältliche Software erlaubt es, nicht nur im Ton- und Bild miteinander zu kommunizieren, sie umfasst auch Whiteboard-Funktionen, um Applikationsinhalte auszutauschen. Zudem lassen sich die gesamten Konferenzen aufzeichnen.

Google hatte seine Office-Angebote erst vor kurzem um eine Präsentationssoftware erweitert.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Ratatösk 23. Apr 2007

wird hoffentlich mit gtalk integriert

woody@work 23. Apr 2007

Aha wenn mann also ne große Firma ist kauft man den Kompletten Hersteller anstat nur das...

;) 23. Apr 2007

*lächel* nicht in den menschen .. nur in diesem ;)


Folgen Sie uns
       


Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay

Gameplay von den Spielen Monster Hunter World und Monster Hunter Generations Ultimate, das im Splittscreen verglichen wird.

Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /